Lies diesen Artikel auf Englisch, Französisch, Spanisch, Türkisch oder Italienisch.

Du hast endlich Bitcoin gekauft und fragst dich: Was jetzt? Nun ja, es gibt da mehrere Möglichkeiten. Gleich ob du schon ein erfahrener Investor oder ein kompletter Newbie bist, wir haben hier ein paar Vorschläge, was du mit deinen Bitcoins machen kannst.

1. Hodl deine Bitcoins

Nein, kein Tippfehler. “Hodln” ist ein Slangbegriff in der Bitcoin Community und heißt im Endeffekt, dass du absolut gar nichts machen musst – halte deine geliebten Assets und verkaufe sie für gar nichts. Der Begriff “HODL” entstand 2013 in einem Post im Bitcoin Talk Forum. Ein User schrieb betrunken das englische “I AM HODLING” (anstelle von I AM HOLDING, zu Deutsch: Ich halte) und prägte mit diesem Fehler den Begriff.

Das Halten von Bitcoin (hodln) ist Teil einer Langzeitstrategie, in der man die Marktvolatilität aussitzt und darauf wartet, dass der Preis wieder steigt. Bis jetzt hat diese Strategie schon für viele Leute gut funktioniert.

2. Kauf dir was Schönes mit Bitcoin

Bitcoin mag zwar noch nicht überall als Zahlungsmethode verfügbar sein, das heißt aber noch lange nicht, dass du nirgends mit Krypto einkaufen kannst. Lieferando, ein beliebter deutscher Lieferservice für Essen, akzeptiert beispielsweise Bitcoin als Zahlungsmittel. Na, Lust auf Pizza?

3. Spende Bitcoin für einen guten Zweck

Du könntest einen Teil deiner Bitcoins auch für einen guten Zweck oder eine Einrichtung wie das SOS Kinderdorf spenden. Andere Spenden werden für Schulgeld, Schulmaterial oder dafür genutzt, um auf die Wichtigkeit von Bildung aufmerksam zu machen.

4. Schicke deine Bitcoins an Freunde auf der ganzen Welt

Warum eigentlich nicht deine Freunde an deinem Glück teilhaben lassen? Schick ihnen Bitcoin! Alles, was du dafür brauchst, ist ihre Bitcoin Adresse. Bitcoin funktioniert wie Bargeld, nur halt für das Internet. Dein Freund hat zum Beispiel deine Hälfte für euer Dinner im Restaurant bezahlt; du könntest ihm den Betrag auch einfach mit Bitcoin zurückzahlen. Das geht natürlich nur, wenn er Bitcoin als Zahlung annehmen möchte und eine Online Wallet bei einem Broker hat.

5. Tausche deine Bitcoin auf Bitpanda (gegen etwas anderes)

Keine Lust mehr, deine Bitcoins zu halten? Du hast etwas anderes ins Auge gefasst? Du kannst deine Bitcoins gegen jegliches andere digitale Asset tauschen (naja, zumindest auf Bitpanda kannst du das). Es sind nur drei Schritte nötig, um deine Bitcoins gegen beispielsweise Ethereum einzutauschen. Du kannst sogar die Menge festlegen, die du tauschen möchtest, sodass du von beiden ein bisschen halten kannst. Das nennt man Diversifizieren von Assets.

Geh auf Bitpanda und trade noch heute Bitcoin und über 50 andere digitale Assets!