• Home
  • Blog
  • Aktiendividenden als passive Einnahmequelle

Aktiendividenden als passive Einnahmequelle

Elisabeth Oberndorfer

Von Elisabeth Oberndorfer

Zu den Underlyings von Bitpanda Stocks* gehören auch Dividendenaktien. Hier erfährst du, wie du deine persönliche Dividendenstrategie entwickelst und worauf du dabei achten solltest.

Lies diesen Artikel auf Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch oder Polnisch.

Wenn Menschen von passiven Einkommensquellen sprechen, meinen sie üblicherweise Einnahmen, die durch die Vermietung ihrer Wohnung oder ihres Autos oder durch den Verkauf von E-Books erzielt werden. Es gibt jedoch einen bewährten, wenngleich nicht ganz so glamourösen Weg, passives Einkommen zu generieren: Dividendeninvestments. In diesem Artikel stellen wir dir ein paar Möglichkeiten vor, wie du deine persönliche Dividendenstrategie entwickeln kannst.

Was sind Dividenden?

Zuerst sollten wir klären, worum es sich bei Dividenden überhaupt handelt. Kurz gesagt sind Dividenden Erträge, die durch Aktieninvestments erzielt werden. Anleger haben nicht immer automatisch ein Recht auf Dividenden – jedes Unternehmen entscheidet für sich selbst, ob es Dividenden auszahlen möchte oder nicht. Diese Entscheidung hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie beispielsweise von einer starken Unternehmensperformance oder Plänen eines Unternehmens, seine Erträge weiterzuinvestieren, um das Wachstum zu beschleunigen.

Aktiendividenden werden an Anleger in Abhängigkeit von ihrem Anteil am Unternehmen ausgezahlt. Üblicherweise werden Dividenden einmal jährlich und quartalsmäßig ausgezahlt, also insgesamt viermal. Ein gängiger Prozentsatz der im Rahmen von Dividendenzahlungen ausgezahlten Gewinne beträgt zwischen 35% und 55%.

Der genaue Prozentsatz der Dividendenausschüttung wird bei der jährlichen Hauptversammlung festgelegt. Alle Aktionäre haben das Recht, an dieser teilzunehmen und die Auszahlung erfolgt üblicherweise einen Tag nach der Versammlung. Mehr über die Mechanismen hinter Dividendenaktien erfährst du in unserer Bitpanda Academy.

Worauf bei einer Dividendenaktie zu achten ist

Solltest du Hilfe bei der Wahl deiner Dividendenaktien benötigen, haben wir hier ein paar Anhaltspunkte, die du beachten solltest:

Dividendenrendite: bezieht sich auf den Wert der jährlichen Dividenden in Bezug auf den Aktienkurs. Angenommen, der Preis pro Aktie beträgt 100 € und es wird eine jährliche Dividende von 3 € pro Aktie ausbezahlt, dann beträgt die Dividendenrendite 3%.

Ausschüttungsquote: beschreibt den prozentuellen Anteil des Ertrags eines Unternehmens, der anschließend als Dividende ausbezahlt wird. Wenn ein Unternehmen 2 € pro Aktie verdient und 0,5 € davon an Aktionäre auszahlt, beträgt die Ausschüttungsquote 25%.

Es mag verlockend klingen, Aktien nur auf Basis von hohen Dividendenrenditen auszuwählen. Es gibt jedoch noch weitere Zahlen, die nicht außer Acht gelassen werden sollten. Um eine nachhaltige Dividendenstrategie zu entwickeln, wird generell empfohlen, sich die Unternehmensfinanzen, wie etwa Erträge, Bilanzaufstellungen und vergangene Dividendenausschüttungen, genauer anzusehen.

Nehmen wir an, du hast 2.000 € in McDonald’s investiert. McDonald’s ist eine der beliebtesten Dividendenaktien (und darüber hinaus auch bei Bitpanda Stocks* als Underlying verfügbar): 2020 betrug die Dividendenrendite 2,37%, du würdest daher für dieses Jahr eine Auszahlung von 47,40 € erhalten. Allianz, ebenfalls über Bitpanda Stocks verfügbar, sticht durch eine sogar noch höhere Dividendenrendite von 4,78% hervor. Kaufst du nun Allianz-Anteile im Wert von 2.000 €, würdest du Dividenden in Höhe von 95,60 € erhalten.

Entwickle deine persönliche Dividendenstrategie

Eine der bekanntesten Strategien ist das sogenannte “Dividend Growth Investing”, bei dem Anleger Unternehmen wählen, die ihre Dividenden jährlich erhöhen und dem Dividendenwachstum mehr Bedeutung als der Dividendenrendite zuschreiben.

Diese Unternehmen werden “Dividend Growers” genannt und scheinen etwas Schutz vor Marktvolatilität zu bieten. Eine Studie von S&P Global von August 2020 zeigte: “Zusammengefasst könnten Dividend Growth Strategien, jedoch unter Berücksichtigung des Fokus auf hoher Bilanzqualität, eine attraktive Lösung für Marktteilnehmer darstellen, die Bedenken bezüglich Volatilität und steigenden Zinsraten haben, aber dennoch in Wertpapiere investieren und Einkommen generieren möchten.” Wenn du dich nicht nur auf Aktien mit hoher Rendite verlassen willst und diese Strategie interessant findest, solltest du den Dividendenverlauf und das Dividendenwachstum des Unternehmens überprüfen.

Nachdem du deinen Anteil an den Dividendenausschüttungen erhalten hast, gibt es mehrere Optionen: Entweder du investierst den Dividendenbetrag in noch mehr Anteile des Unternehmens, in andere Aktien oder wendest das Geld einfach für andere Zwecke auf.  

Dividendeninvestments zählen zu den langfristigen Strategien, die über Jahre oder sogar Jahrzehnte entwickelt werden, um dann die Erträge über monatliche Zahlungen einstreichen zu können. Die richtige Investmentstrategie hängt jedoch wie immer von vielen Faktoren ab, wie etwa von persönlichen Vorlieben und der finanziellen Lage.

Zwei Dinge sollten jedoch unbedingt beachtet werden:

  1. Wie bereits oben erwähnt, haben Aktionäre kein Recht auf Dividendenausschüttungen – jedes Unternehmen entscheidet für sich selbst, ob es Dividenden auszahlen möchte oder nicht. Diese Entscheidung hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie beispielsweise von einer starken Unternehmensperformance oder Plänen eines Unternehmens, seine Erträge weiterzuinvestieren, um das Wachstum zu beschleunigen. Unternehmen wie Coca Cola haben in den vergangenen Jahrzehnten stets Dividenden ausgezahlt, könnten aber im Fall einer Rezession die Ausschüttungen jederzeit stoppen.
  2. Je nach Wohnsitzland könnten zudem Steuersätze zur Anwendung kommen. Überprüfe daher bitte die geltenden Steuersätze deines Landes, um herauszufinden, ob Dividendenausschüttungen steuerpflichtig sind.

Erhalte Dividenden mit Bitpanda Stocks*

Erst kürzlich ermöglichten wir mit dem Launch von Bitpanda Stocks* das Investieren in Teilaktien. Das bedeutet, dass du über Underlyings in Teile einer Aktie investierst. In unserer Auswahl befinden sich auch einige Dividendenaktien – indem du über Bitpanda Stocks in diese investierst, bist du berechtigt, indirekt, virtuell und anteilmäßig an der Dividendenausschüttung teilzunehmen. Starbucks, Apple, Adidas und, wie bereits zuvor erwähnt, auch McDonald’s sind nur einige der auf Bitpanda Stocks verfügbaren Dividendenaktien. Alle Informationen zu den Dividenden findest du auf den Asset-Detailseiten.

Wenn ein Unternehmen, in das du investiert hast, eine Dividende auszahlt, wird dir diese automatisch auf dein Bitpanda Konto gutgeschrieben. Bitte beachte, dass die allgemeinen Bedingungen zu Dividenden und Daten des dividendenauszahlenden Unternehmens gelten. Hier findest du eine Liste aller Kapitalmaßnahmen sowie Dividendenausschüttungen der auf Bitpanda Stocks verfügbaren Underlyings. Anschließend liegt es bei dir, ob du den Betrag in deiner Wallet behältst oder ihn neu investierst.

Entdecke Bitpanda Stocks für dich

*Bei Bitpanda Stocks handelt es sich um Verträge, die zugrunde liegende Aktien oder ETFs abbilden. Weitere Informationen sind auf bitpanda.com abrufbar. Dieser Artikel stellt weder eine Anlageberatung noch eine Einladung oder ein Angebot zum Kauf von digitalen Assets dar.


Elisabeth Oberndorfer

Elisabeth Oberndorfer

Bitpanda's Editor-in-Chief, lover of pizza and money.