Diesen Artikel auf Englisch lesen.

2014 wurde der Grundstein für das gelegt, was schrittweise zu Europas erfolgreichster digitaler Plattform heranwachsen sollte. Mehr als 2,7 Millionen Nutzer haben rund um die Uhr Zugang zum Trading und können schon ab nur 1 EUR in Bruchteile von Assets investieren.

Mit Bitpanda White Label stellen wir B2B2C-Partnern und -Kunden unsere digitale Finanzinfrastruktur zur Verfügung. So können FinTechs, traditionelle Banken und Online-Plattformen basierend auf der technischen Infrastruktur von Bitpanda ein eigenes, volldigitales Investment-Angebot im Look-and-Feel ihrer Marke erstellen. Die gesamte Bitpanda-Infrastruktur kann als White Label-Produkt angeboten werden – angefangen beim Krypto-Trading bis hin zu Depot- oder Wallet-Services und sogar zu unserem neuesten Feature Bitpanda Stocks.

Beschleunigter digitaler Wandel

Angetrieben durch den technologischen Fortschritt und das veränderte Nutzerverhalten setzt das Finanzwesen im 21. Jahrhundert zunehmend auf volldigitale Geschäftsmodelle; viele etablierte Unternehmen des traditionellen Finanzwesens sehen sich dadurch mit einer noch nie dagewesenen Disruption konfrontiert. Bitpanda White Label setzt genau da an und hilft sowohl innovativen als auch etablierten Akteuren, ihren digitalen Wandel zu beschleunigen, indem es eine gebrauchsfertige technische Infrastruktur für den Aufbau intelligenter und vollständig digitaler Handelsplattformen bietet.

Hochmoderne, API-gesteuerte Infrastruktur

White Label-Partner können ihre native Finanz- oder Banking-App ganz einfach mittels zahlreicher APIs mit dem Backend von Bitpanda verbinden. Die Nutzer unserer Partner können weiterhin mit dem ihnen vertrauten Frontend interagieren, während Bitpanda im Hintergrund die Durchführung der Trades sowie die Verwahrung der Assets übernimmt. Wie sieht das in der Praxis aus? Eine traditionelle Bank kann nun zum Beispiel ihren Kunden Kryptoassets im reinen Trade-Only Modus oder sogar mit vollständiger Blockchain- und Wallet-Funktionalität anbieten.

Die gesamte Nutzererfahrung, von der Recherche eines Assets über die Asset-Info-Screens bis hin zum Investieren oder zur Portfolioüberwachung, um das Asset wieder zu verkaufen, geschieht unter dem bestehenden Branding des Partners in seiner nativen Mobile-Banking-App. Alles, was unser Partner tun muss, ist, sich mit der White Label-Plattform von Bitpanda zu verbinden – er erspart es sich dadurch, die technische Infrastruktur über Monate oder gar Jahre hinweg von Grund auf zu entwickeln.

Maßgeschneiderte Integration in einem modularen Set-up

Jeder Partner ist einzigartig und hat eine individuelle native App mit einer bestehenden Nutzerbasis. Deshalb setzen wir nicht auf ein einheitliches Set-up, sondern haben zahlreiche technische Module entwickelt, aus denen unsere Partner wählen und kombinieren können, um einen auf ihre Bedürfnisse abgestimmten Trading-Service zu schaffen. Dies ermöglicht es unseren Partnern, das Onboarding, Trading und die Zahlungsströme ihrer Nutzer für sich selbst zu individualisieren. Dafür können sie sich für spezifische Services entweder über APIs mit Bitpanda verbinden oder unseren Frontend-SDK-Service nutzen.

Vertrauen in den regulatorischen Status von Bitpanda

Bitpanda setzt sich für eine vollständig regulierte digitale Finanzwelt ein. Unsere Partnerunternehmen können sich auf unseren regulatorischen Status als registrierter Virtual Asset Service Provider (VASP) bei der österreichischen FMA und der französischen AMF, unsere MiFID II Investment Firm- und PSD 2 Zahlungsdienstleister-Lizenzen sowie auf unseren vollständig AML5-konformen KYC-Prozess verlassen.

Mehr erfahren

Möchten Sie mehr über Bitpanda White Label erfahren? Auf unserer Website finden Sie weitere Informationen darüber, wie die Plattform, welche Assets wir anbieten und welche Anwendungsfälle wir unterstützen.