Lies diesen Beitrag auf Englisch, Französisch, Spanisch, Türkisch, Italienisch oder Polnisch.

Bitpanda wächst rasend schnell. Daher brauchen wir erstklassige Spitzenkräfte, um unsere Vision der Demokratisierung des Investierens wahr werden zu lassen. Unser erst kürzlich angekündigtes Technologie- und Innovationszentrum in Krakau, Polen, nimmt eine zentrale Rolle in der weiteren Entwicklung des Unternehmens ein. Lerne den Mann kennen, der Polens Spitzenkräfte für unseren neuen Standort in Polen findet und führt: Krzystof Ras, VP of Engineering.

Polen blickt auf eine beeindruckende Vergangenheit voller gut ausgebildeter Technik-Talente zurück. Wir bei Bitpanda glauben wahrhaftig daran, dass die Innovationskraft unserer Game-Changer-Produkte attraktiv für führende Spitzenkräfte der Branche ist. Wir erweitern unser Produktangebot immer weiter, verbessern stets unsere bereits vorhandenen Services und planen nun auch, 10 Millionen € in Krakau, Polen zu investieren, um unser Engineering Team zu vergrößern und unsere Mitarbeiterzahl von 300 auf 600 zu verdoppeln. Erfahre hier mehr über unsere Pläne.

“Die einzigartige Kombination aus Firmenkundengeschäften und Start Up-Ökosystemen macht Krakau zum idealen Standort. Unser Ziel ist es, schnell zu wachsen, indem wir ein erstklassiges Engineering Team aufbauen, das sich vor allem durch seine Innovationskraft im Entwicklungsprozess neuer Produkte auszeichnet”, so Krzysztof.

Krzystof ist ein alter Hase in der Branche. Er ist nicht nur Manager, sondern trägt als talentierter und leidenschaftlicher Programmierer auch selbst zu den Produkten bei. Er konnte viele Erfolge genau in dem Bereich feiern, in dem er jetzt auch Bitpanda unterstützt: dem Aufbau eines regionalen Technologiezentrums für ein florierendes Unternehmen. Im Laufe seiner Karriere arbeitete er als Software Engineer für Motorola, bevor er Führungspositionen bei Luxoft, Grid Dynamics Poland, State Street und Fandom besetzte.

In seiner Position bei Bitpanda leitet er das neue Engineering Team, das Produkte für die Bitpanda Plattformen entwickelt. Derzeit managt er den Einstellungsprozess neuer Mitarbeiter sowie das allgemeine Wachstum des Bitpanda Technologie- und Innovationszentrums in Krakau, Polen.

Home Office und Arbeiten aus der Ferne zu Zeiten Coronas

Die Sicherheit und Gesundheit unserer Mitarbeiter liegt für uns an oberster Stelle. Wir befolgen strikt alle gesetzlichen Vorgaben, treffen alle nötigen Maßnahmen und halten diese ein. Bitpanda reagierte schnell auf die Covid 19-Pandemie und führte sehr früh eine Home Office-Regelung ein. Dennoch sind wir der Meinung, dass Innovation schneller vorangetrieben werden kann, wenn komplexe technische Probleme persönlich geregelt werden. Die Pandemie hat trotzdem die Art und Weise verändert, wie wir über das Arbeitsleben und das Leben in der Arbeit denken. Daher werden wir, sobald es die Umstände wieder zulassen, in Hybridform weiterarbeiten.

Solltest du es nicht mitbekommen haben, 2020 war ein ziemlich arbeitsintensives Jahr für Bitpanda. Wir setzten unseren ersten Schritt in den französischen Markt mit einer Kampagne, expandierten kurz darauf nach Spanien, in die Türkei und Italien und verdoppelten unser Team. Wir können auch voller stolz verkünden, dass unsere Nutzerbasis angewachsen ist. Mittlerweile nutzen 1,7 Millionen Menschen Bitpanda als Trading Plattform ihrer Wahl.

Na, haben wir dein Interesse geweckt? Wenn du Interesse hast, dich unserem Team in Polen anzuschließen, sieh dir doch unsere offenen Stellen in Krakau auf Lever und LinkedIn an.