Lies diesen Artikel auf Englisch und Französisch.

Im letzten Artikel unserer Bitcoin Halving Serie hast du alles über die fünf Lehren, die man aus den Bitcoin Halvings ziehen kann, gelesen. Wenn du nun alle Informationen auf einen Blick zusammengefasst haben möchtest, dann bist du hier genau richtig, denn in diesem Artikel haben wir einen Überblick über die wichtigsten Meilensteine in der Geschichte von Bitcoin erstellt.

Erzeugung des Genesis Blocks

Vor 11 Jahren wurde der Genesis Block am 3. Januar 2009 um genau 18:15:05 UTC erstellt und veränderte den Lauf der Geschichte. Der (die) anonyme(n) Schöpfer mit dem Namen “Satoshi Nakamoto” hatte (haben) eine Vision zum Leben erweckt, als er (sie) das Bitcoin Whitepaper etwa ein Jahr vor der Erzeugung des ersten Blocks veröffentlichte (veröffentlichten). Die Vision, ein dezentrales Zahlungssystem zu schaffen, hat sich verwirklicht, als er (oder sie) den Block Zero erzeugte(n) und dieser unser Verständnis von Geld und der globalen Wirtschaft für immer veränderte.


Die erste Zahlung in BTC

Am 22. Mai 2010 schrieb ein hungriger Mann Geschichte, als er um 10.000 BTC zwei Pizzen kaufte und somit die erste Zahlung in Bitcoin in der realen Welt durchführte. Damals, im Jahr 2010 hatte BTC noch keinen Wert, aber gehen wir vom heutigen Wert aus, dann können wir uns gut vorstellen, wie teuer dieses Abendessen gewesen wäre. Der für diese zwei Pizzen ausgegebene Betrag würde zum heutigen Zeitpunkt nämlich ungefähr 800 Millionen USD entsprechen. Der 22. Mai hat sich mittlerweile als “Bitcoin Pizza Day” etabliert. An diesem Tage werden zu Ehren der ersten BTC-Zahlung und des Mannes, der heute Millionär sein könnte, wenn er doch nur gekocht hätte, Pizzen mit Bitcoin gekauft.


Market Cap von Bitcoin übersteigt 1 Million USD

Am 6. November 2010 erreichte die Market Cap von Bitcoin zum ersten Mal 1 Million US Dollar ($). Mt.Gox war zu dieser Zeit die am häufigsten verwendete Bitcoin Exchange und der Bitcoin-Preis betrug auf dieser Plattform 0,50 $. Kurze Zeit später, genauer gesagt, im Februar 2011, erreichte Bitcoin Parität mit dem US-Dollar (1 BTC = 1 USD) und im Juni 2011 erreichte der Preis mit 31,90 $ sein erstes Allzeithoch. Das hatte einen großen Einfluss auf die Krypto Community, da der Bitcoin-Preis zu Beginn des Jahres unter 1 US Dollar gelegen hatte.


Die Blase platzt

Nur vier Tage nach diesem Allzeithoch stürzte der Bitcoin-Preis auf 10 USD. Dieser Vorfall sollte später als “Die große Blase des Jahres 2011” in die Bitcoin-Geschichte eingehen. Dieser grundlegende Wandel in der Bitcoin-Ökonomie zog die Aufmerksamkeit der Medien und wohlhabender Wall-Street-Broker auf den Kryptomarkt. Anleger machten ihre erste Erfahrung mit den Gefahren der berühmt-berüchtigten Volatilität von Bitcoin und der Bedeutung von Preisstabilität.

Das erste Bitcoin Halving

Am 28. November 2012 wurde der Block Reward im Zuge des ersten Bitcoin Halvings von 50 BTC auf 25 BTC reduziert. Ein Jahr vor dem Halving begann das Interesse an Bitcoin zu steigen, als im November 2011 ein Aufwärtstrend einsetzte. Dieser Trend konnte vor den letzten beiden Bitcoin Halvings beobachtet werden und wird inzwischen als “Pre-Halving Uptrend” bezeichnet.


Bitcoin Bull Run

Zwischen November 2012 und November 2013, also ein Jahr nach dem Bitcoin Halving, brach Bitcoin Rekorde! Es wurde ein unglaublicher Preisanstieg von über 8069% verzeichnet, als Bitcoin zum ersten Mal 1.000 $ erreichte. Anleger machten ihre erste Erfahrung mit einem Bullenmarkt - einem steilen Preisanstieg, auch als “Bull Run” bekannt. Im Dezember 2013 erlebten wir jedoch, dass auf jedes Hoch ein Tief folgt. Damals fiel der Bitcoin-Preis um über 80% und leitete einen jahrelangen “Bärenmarkt” ein. Für Anleger war das eine schwere Zeit, da sich erst zwei Jahre später wieder ein positiver Trend abzeichnete.


Der Mt. Gox Hack

Mt. Gox war eine beliebte Bitcoin Exchange mit Sitz in Japan, die zu einer Zeit über 70% aller Bitcoin-Transaktionen weltweit abwickelte. Gegründet im Jahr 2010, war Mt. Gox etwa gute vier Jahre bis Februar 2014 in Betrieb, bis es Opfer des größten Hacks in der Krypto-Geschichte wurde und in Konkurs ging. Alle Anleger, die ihre Trades über Mt. Gox abgewickelten hatten, verloren ihre Assets. Entsprechend schlug der Zwischenfall hohe Wellen. Das Unternehmen verlor etwa 740.000 BTC, was zu diesem Zeitpunkt etwa 3 Milliarden USD und etwa 6% aller bestehenden Bitcoins entsprach. Dieser Angriff führte Anlegern vor Augen, wie wichtig es ist, wohlüberlegt zu entscheiden, wo man seine Bitcoins kauft und Private Keys aufbewahrt.


Das zweite Bitcoin Halving

Im Zuge des zweiten Bitcoin Halvings am 9. Juli 2016 wurde der Block Reward erneut halbiert und von 25 BTC auf 12,5 BTC reduziert. Auch hier sahen wir ein Jahr vor dem Halving, im Oktober 2015, einen erneuten Aufwärtstrend. Dieser Aufwärtstrend erhöhte den Bitcoin-Preis um etwa 112% und brachte somit einen langsamen Anstieg auf 650 $. Täglich wurden statt 3.600 BTC nunmehr 1.800 BTC ausgegeben (was der aktuellen Ausgabemenge (2020) entspricht.


BTC erreicht zum ersten Mal seit drei Jahren 1.000 USD

Nach dem Bitcoin Halving 2016, als der Preis bei 650 USD lag, schoss Bitcoin am 1. Januar 2017 in die Höhe und erreichte zum ersten Mal seit drei Jahren einen Preis von 1.000 USD. Das erregte erhöhte Aufmerksamkeit in den Medien und es stiegen zunehmend neue Teilnehmer in den Kryptomarkt ein. Das Ergebnis war ein weiterer Bull Run.


Bitcoin Bull Run

Dieser  brachte  einen Anstieg des BTC-Preises um 284% mit sich. Der 2017er Bull Run ist besonders bekannt, da in diesem Jahr erneut Rekorde gebrochen wurden und der Preis pro BTC gegen Ende des Jahres auf 20.000 $ stieg. Wenn Anleger vorangegangene Entwicklungen zur Analyse und Vorhersage künftiger Trends heranziehen wollten, gibt es auf dem Bitcoin Markt ein eindeutiges Muster.


Der Krypto-Winter

Von 2018 bis 2019 erlebten wir dann den sogenannten “Krypto-Winter”. Infolgedessen erlitten im Jahr 2018 rund 2.000 digitale Assets massive Verluste und auch in den ersten Monaten des Jahres 2019 blieb Bitcoin unter der 4.000 Dollar Marke. Anleger sahen sich während der Durststrecke des “Krypto-Winters” mit stagnierenden und auch sinkenden Preisen konfrontiert. Dieser “Krypto-Winter” könnte teilweise auch das Ergebnis zahlreicher Scams gewesen sein, die den Ruf der Kryptowährungen allgemein stark schädigten und weswegen neue Anleger davon absahen, in die Welt der Kryptowährungen einzusteigen.


Das dritte Bitcoin Halving

Das dritte Bitcoin Halving wird Mitte Mai 2020 erwartet. Im Zuge dieses Halvings wird der Block Reward von 12,5 BTC auf 6,25 BTC halbiert und entsprechend die Belohnung für die Miner in Bitcoin um 50% reduziert. Was wird also unserer Meinung nach passieren? In der Vergangenheit hatten Bitcoin Halvings einen positiven Einfluss auf den Bitcoin-Preis. Aber solche Ereignisse verlaufen nicht immer gleich und deshalb raten wir dir nicht zu vergessen, dass Bitcoin volatil ist und es auch immer sein wird. Niemand hat eine Garantie für zukünftige Entwicklungen.

Gefällt dir, was du liest? Kehre noch einmal zu unserem ersten Artikel dieser Serie zurück und erfahre, welche Bedeutung das Bitcoin Halving für Einsteiger hat oder gehe zu unserer Plattform und investiere in Bitcoin und über 30 weitere digitale Assets.

Risikowarnung: Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen dienen nur zu allgemeinen Informationszwecken und stellen keine Anlageberatung in irgendeiner Form dar. Bitte beachte, dass das Traden mit Kryptowährungen ein erhebliches Risiko beinhalten kann und sich nicht für unerfahrene Trader eignet. Für weitere Informationen im Hinblick auf das Risiko mit Kryptowährungen verweisen wir auf unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (siehe 12. Risiko)