Lies diesen Artikel auf Englisch, Französisch, Spanisch, Türkisch, Italienisch oder Polnisch.

Wenn es um den Einstieg ins Investieren oder Geld anlegen geht, hast du vielleicht schon oft “Ich kann nicht, ich habe nicht genug Geld”, “Ich habe keine Zeit dafür”, oder vor allem “Ich kenne mich nicht aus” gehört. In diesem Artikel wollen wir dir zeigen, dass du aufhören solltest, dir Gedanken zu machen und stattdessen einfach loslegen. Wir haben die fünf häufigsten Ausreden analysiert, warum viele Menschen ihr Geld nicht anlegen möchten und zeigen dir, warum du trotzdem investieren solltest.

Ich habe nicht genug Geld/Ich habe kein Geld für Investitionen

Es scheint ein gängiges Missverständnis zu sein, dass sich nur ein kleiner Prozentsatz an reichen Menschen das Investieren oder Geld anlegen leisten kann. Vielleicht denkst du, dass du ja nur ein Student bist, der kein überschüssiges Einkommen zum Ausgeben hat. Vielleicht bist  du aber auch schon berufstätig, musst aber Schulden abbezahlen und hast kein Geld übrig, das du, wie wohlhabende Menschen, investieren kannst. Es ist schon richtig, dass du zuerst all deine Schulden abbezahlen solltest, aber der Mainstream-Zugang zu Investitionen hat sich in den letzten Jahren drastisch verändert

Wenn du denkst “Ich habe nicht genug Geld”, hast du vielleicht verabsäumt, dass du schon mit sehr kleinen Beträgen investieren kannst. Es gibt benutzerfreundliche Plattformen (wie Bitpanda), wo du bereits ab 1 € bei einem Mindesteinzahlungsbetrag von nur 25 € investieren kannst. Du kannst bei Bitpanda auch regelmäßige Sparpläne mit einem Mindesteinzahlungsbetrag von 25 € anlegen. Das bedeutet, dass du mit dem Investieren loslegen kannst, sobald es dir nicht “wehtut” monatlich 25 € anzulegen. Viel kleiner kann der Betrag ja auch nicht mehr werden, oder?

Ich habe nicht  Finanzwesen studiert und eigentlich auch keine Ahnung vom Investieren

Warum nicht einfach etwas Neues lernen? Vor allem, wenn es etwas ist, dass dein Einkommen aufstocken könnte. Es ist nicht nötig, ein Finanzstudium zu absolvieren, um investieren zu lernen. Du kannst uns glauben, du findest alles online. Alle guten Investmentplattformen haben ihre eigenen eLearning-Plattformen, so wie die Bitpanda Academy. Lass dir genug Zeit, informiere dich so gut wie möglich, und vergiss nicht, was wir weiter oben schon geschrieben haben: du musst nicht mit großen Geldbeträgen ins Investieren einsteigen.

Also fang klein an und schau erstmal, wohin es dich führt. Solltest du unsicher sein, welches digitale Asset auf Bitpanda das richtige für dich ist, dann ist es womöglich der Bitpanda Crypto Index. Mit dem Bitpanda Crypto Index kannst du ganz einfach in den gesamten Kryptomarkt investieren.

Ich habe keine Zeit, die Performance meiner Investitionen zu verfolgen

Vermutlich hast du einen Vollzeitjob oder studierst; dein Tag ist sowieso schon vollgepackt. Das Letzte, was du nach einem so langen Tag machen möchtest, ist die Finanznachrichten zu lesen und deine Investitionen zu überwachen. Verstehen wir. Es gibt aber andere Wege, wie du lernen kannst zu investieren, ohne dass du unzählige Stunden mit Recherche oder der Verfolgung der Kurse verbringst. Du kannst ab 25 € einen Sparplan erstellen und festlegen, wie oft du investieren möchtest (wöchentlich, zweiwöchentlich oder monatlich) sowie deine Favoriten aus allen digitalen Assets auf Bitpanda (sogar Gold oder dem Bitpanda Crypto Index) auswählen.

Es dauert nur circa 5 Minuten, bis du alles eingerichtet hast und dann kannst du auch schon loslegen. Wenn du dir Sorgen machst, dass du vielleicht ein Asset wählen könntest, das nicht so gut performt, denk daran, nicht zu viel von deinem Geld zu investieren. Achte darauf, aus verschiedenen Assetklassen wie Edelmetallen und Kryptowährungen zu wählen und dass du immer etwas Bargeld auf der Seite hast, wenn du es brauchst.

Ich habe Angst davor, beim Investieren Geld zu verlieren

Wenn du dir viele Gedanken machst, solltest du mit kleinen Investitionsbeträgen beginnen und gut recherchieren, so wie in den ersten beiden Punkten beschrieben. Ein Schritt nach dem anderen. Je mehr du lernst und je mehr Erfahrungen du sammelst, desto weniger Bedenken wirst du haben. Es gibt ein Sprichwort, das besagt “Zeit im Markt schlägt Timing im Markt”. Interessant zu berücksichtigen, wenn man in eher volatile Assets wie Kryptowährungen investiert.

Preise können sehr schnell steigen, aber genauso schnell auch wieder fallen. Dein Ziel sollte es sein, zum kleinstmöglichen Preis zu kaufen. Es kann jedoch schwer sein, diese Momente zu timen. Ein Sparplan, der die Emotion aus dem Prozess nimmt, kann dir dabei helfen. Generell solltest du immer bedenken, dass du keine Verluste (oder Gewinne) machst, solange du nicht verkaufst. Das bedeutet, dass die Möglichkeit, dass du “Geld verlierst” nur besteht, wenn du verkaufst.

Was ist mit den ganzen Betrügern?

Nun ja, Betrüger gibt es wirklich. Du kannst aber einige Sicherheitsmaßnahmen befolgen, um dich vor ihnen zu schützen. So solltest du zum Beispiel die Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA) einrichten und starke Passwörter verwenden, die du über einen vertrauensvollen Passwort Manager wie LastPass oder Dashlane erstellen kannst. Lies zudem diesen Artikel, wie du Betrug im Jahr 2020 erkennst. Er hilft dir dabei, besser zu verstehen, wie Betrüger arbeiten und zeigt dir auch, wie du auf einen potenziellen Betrug reagieren kannst.

Da wir alle immer mehr unserer täglichen finanziellen Angelegenheiten online abwickeln, gehen Kriminelle leider auch vermehrt online vor. Daher ist es wesentlich, dich gut darüber zu informieren und auch, generell lieber etwas zu wachsam und misstrauisch bei Weblinks im Internet zu sein, oder wenn du E-Mails von unbekannten Absendern und Anrufe von unbekannten Nummern erhältst.

Du möchtest investieren? Lege noch heute dein persönliches Portfolio auf Bitpanda an.