Lies diesen Artikel auf Englisch, Französisch, Spanisch, Türkisch, Italienisch und Polnisch.

Wenn es darum geht, neue Coins zu listen, sind wir nicht zu stoppen: Ab sofort kannst du Terra (LUNA), Theta (THETA), Polygon (MATIC) und The Graph (GRT) auf Bitpanda traden! In diesem Artikel stellen wir unsere neuesten Coins auf Bitpanda vor – mach’s dir bequem und lies weiter, um mehr zu erfahren.

Über Terra (LUNA)

Terra (LUNA) ist angetreten, um die globalen Zahlungssysteme grundlegend zu verändern. Die Stablecoins von Terra sind an Fiat-Währungen wie den US-Dollar, den südkoreanischen Won und den mongolischen Tugrik gekoppelt und bieten derzeit vor allem Nutzern im asiatisch-pazifischen Raum die Möglichkeit zur schnellen und erschwinglichen Abwicklung von Zahlungen. Weitere Regionen sollen demnächst erschlossen werden. Der native Token von Terra, LUNA, stabilisiert die Preise der Stablecoins hinter dem Protokoll. Halter von LUNA können bei Governance Proposals im Netzwerk mit abstimmen. Lies das Terra Whitepaper und mehr auf der offiziellen Website - und ab sofort kannst du auf Bitpanda LUNA kaufen.

Über Theta (THETA)

Das Theta-Netzwerk wurde als ein dezentrales Peer-to-Peer (P2P) Netzwerk gegründet, um die Video-Streaming-Branche auf die Blockchain zu bringen und die Nutzererfahrung zu optimieren. Theta bietet außerdem faire Ertragsstrukturen für Content Creator im Netzwerk, während zwischengeschaltete Videoplattformen davon profitieren, indem sie Geld für High-End-Infrastruktur sparen. Erstmals im Jahr 2018 verteilt, waren Theta-Token zunächst ERC20-Token, die dann 2019 nach der Implementierung des Mainnets auf die native Theta-Blockchain übertragen wurden. Das Netzwerk arbeitet auf einer nativen Blockchain, die auf einem Proof of Stake Algorithmus basiert und hat zwei native Token: den Kryptowährungstoken THETA für die Governance und Theta Fuel (TFUEL) für das Betreiben des Netzwerks. Weitere Informationen findest du auf der offiziellen Website - und ab sofort kannst du THETA auf Bitpanda kaufen.

Über Polygon (MATIC)

Vor der Gründung von Polygon 2017 als Matic Network trugen die Teammitglieder wesentlich zum Ethereum-Netzwerk bei.

Zum jetzigen Zeitpunkt sind das Ethereum-Netzwerk und dezentrale Apps (dApps) scheinbar noch nicht vollständig bereit, um in dem Tempo zu wachsen, wie es von der Nachfrage vorgegeben wird. Daher bietet Polygon eine Lösung für dApps, die auf ein erhöhtes Maß an Skalierbarkeit und Zugänglichkeit abzielt, gleichzeitig aber ein intuitiveres Interface sowohl für Nutzer als auch Developer zur Verfügung stellt.

Das Netzwerk will dies durch Sidechains ermöglichen, die mit dem Ethereum Mainnet verbunden sind. Daten werden von einer Sidechain in Proof of Stake ”Gruppen” oder “Checkpoints” gesammelt, welche anschließend an Ethereums Hauptblockchain, dem Ethereum Mainnet, gesendet werden. Mithilfe dieser Technologie könnte die potenzielle Transaktionsgeschwindigkeit bis zu 216 Transaktionen pro Block und MATIC Sidechain erreichen. MATIC Token sind die treibende Kraft hinter dem System und werden auch zum Staken im Proof of Stake Konsens-Algorithmus des Netzwerks verwendet.

Erst kürzlich haben Polygon und Quadrant, eines der führenden Unternehmen für mobile Daten, Informations- und Standortdienste; eine Partnerschaft angekündigt, die unter anderem den Launch der Geolancer-Plattform miteinschließt. Durch Geolancer erhalten Nutzer eine Belohnung für die Bereitstellung von Daten zu Points of Interest (POI), wie beispielsweise Einkaufszentren, Geschäften oder Restaurants. Mehr über Polygon erfährst du hier.

Über das The Graph Protokoll (GRT)

The Graph ist ein Index-Protokoll, um Netzwerke wie Ethereum zu durchsuchen. Das Protokoll zielt darauf ab, Blockchain-Daten zugänglicher zu machen und die Entwicklung dezentraler Apps (dApps) einfacher zu gestalten. Das The Graph-Netzwerk, das als Marktplatz für Dienstleister gesehen werden kann, nutzt einen Konsens-Algorithmus, der auf einem Proof of Stake-Konzept basiert, und versichert, dass dApps und Daten jederzeit offen und zugänglich sind.

Im The Graph-Netzwerk gibt es drei Arten von Dienstleistern: Indexer (engl. Indexers), Kuratoren (Curators) und Delegatoren (Delegators). Indexer sind die technisch versierten Betreiber der Nodes im Netzwerk und sind dafür verantwortlich, den endgültigen Subgraph (eine offene API) festzulegen, um eine bestimmte Anfrage zu indizieren. Indexer müssen GRT Token staken, um Nodebetreiber werden zu können.

Und es gibt Neuigkeiten: Erst unlängst launchte The Graph sein Mainnet und kürzlich integrierte Avalanche (AVAX) das Protokoll. Mehr über GRT erfährst du hier.

Unsere neuen Coins machen sich im Kryptoraum definitiv einen Namen, also trade sie noch heute auf Bitpanda.

Jetzt LUNA, THETA, GRT und MATIC auf Bitpanda kaufen!