Lies diesen Beitrag auf Englisch, Französisch, Spanisch, Türkisch, Italienisch und Polnisch.

Die letzten eineinhalb Jahre waren einfach unglaublich für unser Team. Aus 150 Teammitgliedern wurden über 500 aus 44 Ländern. Auch unsere Nutzerbasis stieg rasant an und nebenbei schlossen wir noch dazu unsere Series B ab – es ist viel passiert, und das alles während einer globalen Pandemie.

Hyperwachstum ist überaus spannend. Wir beobachten jedoch häufig, dass Unternehmen, die plötzlich enormen Erfolg verbuchen, ihren Fokus primär auf die modernsten und größten technischen Innovationen, Produkt-Launches und positive Finanztrends legen.

Oft wird leider die Triebkraft hinter so einem enormen Wachstum vergessen – Menschen. Teams arbeiten unermüdlich rund um die Uhr. In COVID-19-Zeiten arbeiten die Leute sogar noch härter – Home Office wurde das “neue Normal” und sorgte dafür, dass der Arbeitsplatz mit dem privaten Umfeld eine Hybridform annahm. Ein Laptop mag sich zwar einfach ausschalten lassen, als dauerpräsenter Begleiter in den eigenen vier Wänden ist es jedoch nicht immer einfach, das auch wirklich zu tun.

Als modernes Technologie-Unternehmen ist es uns ein Anliegen, ein richtiges Exempel zu statuieren. Die Gesundheit und das Wohlbefinden unserer Teammitglieder haben für uns oberste Priorität. Hingabe, harte Arbeit und Durchhaltevermögen sind die Superkräfte, die für den Erfolg des Unternehmens verantwortlich sind und es ist unsere Aufgabe, diese zu wahren. Wir alle kennen sie: Diese “Zoom- (oder Slack-)Müdigkeit”, die fehlende Courage, mal alles stehen zu lassen und wirklich herunterzukommen; wir spüren, wie die Grenzen zwischen Arbeit und Privatleben immer unklarer werden. Wir befinden uns schon in voller Vorbereitung auf das zweite Halbjahr 2021 – doch bevor wir das tun, geben wir uns allen die kollektive Erlaubnis, eine Pause zu machen und die Batterien wieder aufzuladen. Leider etwas, was immer häufiger vernachlässigt wird.

Doch wie?

Wir erlauben es uns, einmal richtig “durchzuatmen”. All unsere Teammitglieder, egal ob Vollzeit, Teilzeit oder Praktikanten, erhalten kollektiv eine Woche frei (natürlich voll bezahlt). Wir wollen damit erzielen, dass unser Team sich den Raum gibt, einmal wirklich abzuschalten. Wir wollen ihnen die Chance geben, sich eine Woche lang vollkommen auf sich und ihr privates Umfeld zu konzentrieren; sei es, um Sport zu machen, mal ein neues Rezept auszuprobieren oder auch zu reisen (selbstverständlich unter Einhaltung aller Sicherheitsvorkehrungen!).  

Warum unternehmensweit?

Weil es das Richtige für unser Personal und unser Team ist, was im Endeffekt auch das Richtige für Bitpanda als Unternehmen ist. Nach 18 Monaten, in denen wir ein unvergleichliches Wachstum verzeichnen konnten und die von On- und Off-Lockdowns geprägt waren, öffnet Europa endlich wieder schrittweise und die Impfpläne melden deutliche Fortschritte.

Für all unsere Kollegen ist es nun an der Zeit, ihre Batterien aufzuladen. Indem wir das als Unternehmen machen, tragen wir alle unseren Teil dazu bei. Dadurch, dass jeder “offline” ist, wird der Stress durch einen überlaufenden Posteingang sowie der unterbewusste Druck, dennoch immer verfüg- und erreichbar zu sein, entschärft. Indem wir uns alle zusammen diese Pause gönnen, können wir kollektiv einen Gang zurückschalten, entspannen, und das sommerliche Wetter genießen.

Bedeutet das, dass die Bitpanda Plattform und der Kundensupport offline sein werden?

Selbstverständlich nicht! Wir haben ein Team voller Talente zusammengestellt, das unseren Kunden rund um die Uhr zur Verfügung steht und dafür sorgen wird, dass alles so reibungslos wie gewohnt läuft. Unsere Nutzer werden also keinen Unterschied bemerken. Da wir natürlich nicht möchten, dass diese Teammitglieder benachteiligt werden, holen sie ihren verdienten Urlaub zu einem Zeitpunkt nach, der ihnen am besten passt.

Dafür zu sorgen, dass es den Mitarbeitern gut geht, ist der Schlüssel zum Erfolg eines jeden Unternehmens. Leider bleibt diese Tatsache oft unbeachtet. Im Endeffekt muss das Wohlbefinden des Personals an oberster Stelle stehen, vor allem bei einem hyperwachsenden Unternehmen, das in Lichtgeschwindigkeit voranschreitet.

In diesem Sinne wollen wir uns bei unserem Bitpanda Team bedanken – Ihr seid großartig! Und nun, lasst uns zusammen abschalten!

Liebe Grüße aus Österreich,

Eric & Paul