Welche Bedeutung hat das Bitcoin Halving 2020 und warum solltest du darüber Bescheid wissen?
Im Mai 2020 erwarten wir das dritte Bitcoin Halving. Was bedeutet das? Sollten wir uns darauf freuen? Was genau bedeutet überhaupt Bitcoin Halving? Warum findet es statt und welche Auswirkungen hat es auf den Kryptowährungsmarkt?

Weiter unten beantworten wir all diese Fragen. Eines aber gleich vorweg: Wenn es so weit ist, gibt es Grund zu feiern!

Wir feiern aber nicht nur das Bitcoin Halving. Am 31. Oktober jährt sich die Veröffentlichung des Bitcoin Whitepapers zum zehnten Mal. Satoshi Nakamoto, der Erfinder der Blockchain, hat einen umfassenden Artikel über Bitcoin verfasst, in dem er erklärt, was Bitcoin (BTC) ist, wie man es verwendet und warum es funktioniert. Wir wollen jetzt nicht in allzu viel Detail darauf eingehen aber hier erfährst du mehr darüber. Jedenfalls sollten Krypto-Enthusiasten und alle, die Interesse daran haben, wie unsere wunderbare Krypto-Welt entstanden ist, das Bitcoin Whitepaper unbedingt gelesen haben.

Was ist das Bitcoin Halving?

Bitcoins sind nicht in unendlichen Mengen verfügbar. Genauer gesagt wird es nicht mehr als insgesamt 21 Millionen Bitcoins geben. Davon sind wir aber noch weit entfernt.

Wie viele Bitcoins wurden bisher geschürft? Und wie viele können noch erzeugt werden? Die Anzahl der bereits geschürften Bitcoins liegt derzeit  bei 18.018.675 BTC. Somit bleiben noch 2.981.325 BTC übrig. Diese Menge verändert sich, sobald neue Blöcke erzeugt wurden. Die aktuellen Zahlen findest du hier.

Neue Bitcoins werden erzeugt, indem Miner komplexe Rechenaufgaben lösen und so neue Blöcke an die Bitcoin-Blockchain hängen. Dafür müssen sie eigene Software und Hardware einsetzen. Das Mining - das “Schürfen” von Bitcoin - ist definitiv keine einfache Aufgabe, weshalb Mining auch mit der Suche nach der Nadel im Heuhaufen verglichen wird. Als Belohnung für neue Blöcke erhalten die Miner Bitcoins und im Gegenzug verteilen sie diese im Markt. Absolut fair!

Der anonyme Erfinder von Bitcoin, Satoshi Nakamoto, hat Bitcoin jedoch so programmiert, dass jeweils zu einem bestimmten Zeitpunkt - in etwa alle vier Jahre oder nach der Erstellung von 210.000 Blöcken - die Belohnung der Miner (der sogenannte Block Reward) halbiert wird. Folglich wird die Anzahl an den neu erzeugten und im Umlauf befindlichen Bitcoins jedes Mal reduziert. Das ist im Grunde genommen das Bitcoin Halving.

Wann findet das nächste Bitcoin Halving statt?

Geht man davon aus, dass rund alle 10 Minuten ein neuer Block erstellt wird (fünf Blöcke pro Stunde) kann man ausrechnen, dass dieser Vorgang einmal alle vier Jahre stattfindet (keine Sorge, die Rechenarbeit haben wir dir erspart).

Das erklärt auch, warum 2012 das erste Halving stattgefunden hat. Damals wurde der Block Reward für Miner auf 25 BTC reduziert. Das zweite Halving war 2016, dabei wurde der Block Reward wurde auf 12,5 BTC reduziert. Die nächste Halbierung des Rewards wird somit im Mai 2020 stattfinden und Miner werden danach 6,25 BTC für die Erstellung neuer Blöcke erhalten.

Um ganz genau zu sein: Das dritte Bitcoin Halving wird stattfinden, sobald 630.001 Blöcke erzeugt wurden. Wir können das genaue Datum und die genaue Uhrzeit leider nicht vorhersagen. Wir müssen jedoch beachten, dass die komplexen Rechenaufgaben im Mining-Prozess seit dem letzten Halving um rund 40 Sekunden schneller gelöst werden. Schau dir die Bitcoin Uhr an, um eine genauere Zeitangabe zu erhalten.

Warum gibt es das Bitcoin Halving?

Das Ziel des Bitcoin Halving ist es nicht, das “Gehalt” der Miner zu reduzieren, die diese komplexen Rechenaufgaben lösen und die schnellen Bitcoin Transaktionen sicherstellen. Der wahre Grund ist ganz einfach: Die Inflation soll kontrolliert werden.

Im Gegensatz zu Fiat-Währungen, die von Regierungen theoretisch in unbegrenzten Mengen gedruckt werden können, wollte Satoshi Nakamoto den Wert von Bitcoin schützen. Das Angebot an verfügbaren Bitcoins wird begrenzt, um eine Abwertung zu verhindern. Bitcoin weist viele Ähnlichkeiten zu knappen Ressourcen wie Gold, Palladium oder anderen Edelmetallen auf.

Wie wird sich das Bitcoin Halving auf den Kryptowährungsmarkt auswirken?

Letztendlich hängt der Bitcoin-Markt von Angebot und Nachfrage ab. Im Zuge des letzten Halving im Jahr 2016 hat sich der Preis nicht signifikant verändert und blieb stabil. Aber man darf nicht vergessen, dass nur ein Jahr später der Hype um Bitcoins’ Rekordhoch entstand. War das auf das Halving im July 2016 zurückzuführen? Womöglich, aber auch andere Faktoren spielten dabei eine Rolle.

Jedes Halving passiert unter anderen Umständen und kann auf seine Weise verlaufen, weshalb die Auswirkungen nicht vorhersehbar sind. Aber was wir mit Bestimmtheit jetzt schon sagen können, ist, dass sich erfahrungsgemäß jedes große Bitcoin Event auf die Kryptowährung selbst und den gesamten Markt auswirkt. Wenn wir über Preisentwicklungen nach dem Bitcoin Halving 2020 sprechen, sollten wir auch beachten, dass eine Verknappung sowohl negative als auch positive Auswirkungen haben könnte.

Was geschieht, wenn der Block Reward der Miner 0 Bitcoins erreicht?

Laut aktueller Zeit und Geschwindigkeit, die für die Erzeugung neuer Bitcoin-Blöcke benötigt werden, sollten bis 2140 alle 21 Millionen Bitcoins geschürft sein. Man könnte meinen, dass es bis dahin noch lange dauern wird, jedoch werden bereits im nächsten Jahrzehnt fast 100% aller Bitcoins im Umlauf sein. Und nicht nur das: der Block Reward wird auch so lange halbiert, bis der allerletzte Bitcoin geschürft wurde.

Voraussichtliche BTC Halving Termine

Was also wird passieren, wenn die Miner 21 Millionen Bitcoins erzeugt haben und keine weiteren Bitcoins geschürft werden können? Mache dir nicht allzu viele Gedanken darüber. Auch in Hinkunft werden werden Miner mit Transaktionsgebühren belohnt. Das heißt, das Kryptowährungssystem wird nicht zusammenbrechen.

Manche argumentieren aber damit, dass das Mining-System nicht mehr aufrecht zu erhalten sein wird, sobald Miner keine Block Rewards mehr erhalten, da das Mining unleistbar wird. Als Konsequenz erwarten Kritiker weniger Miner und letztendlich den Zusammenbruch des dezentralen Bitcoin-Systems. Experten hingegen sind der Meinung, dass Mining im nächsten Jahrhundert energieeffizient und profitabel wird und dass die Transaktionsgebühren den Minern als Belohnung ausreichen werden. Das sind jedoch alles nur Mutmaßungen. Hier erfährst du mehr darüber und kannst dir ein eigenes Bild davon machen.

Bevor du gehst…

Falls du diesen Beitrag liest, weil du Interesse daran hast in Bitcoin zu investieren oder sogar bereits ein begeisterter Anleger bist, solltest du dir unbedingt unsere Preise für den Kauf von Bitcoin ansehen. Wir sind nicht umsonst Europas führende Handelsplattform. Du kannst dich jederzeit schnell und einfach bei uns anmelden.


Sophie Nicolas
Lies mehr von dieser Autorin.