Lies diesen Beitrag auf Englisch, Französisch, Italienisch und Spanisch.

Bestimmt hast du schon von Platin gehört. Aber weißt du auch, was Palladium ist? Es ist überraschend, wie oft uns diese Edelmetalle im Alltag unterkommen. Lies weiter, um zu erfahren, warum du dein Portfolio um Palladium und Platin erweitern solltest.

Was sind Palladium und Platin und wo findet man diese Edelmetalle?

Musiker freuen sich bei einer gewissen Anzahl an verkauften CDs über “Platin”. Das hast du wahrscheinlich schon oft gehört, aber hast du dich auch schon einmal gefragt, warum gerade Platin? Platin (Pt) und Palladium (Pd) sind chemische Elemente der Platinmetalle (PGM) und zählen zu den Edelmetallen.

Platin wurde zum ersten Mal von präkolumbianischen Ureinwohner Südamerikas verwendet die damit verschiedene Kunstgegenstände schufen. Sie gewannen das Metall aus Schwemmlandablagerungen (alluvialen Vorkommen).

Als die Spanier auf ihrer Entdeckungsreise auf Südamerika stießen, warfen sie Platin weg, da sie es aufgrund seiner silbernen Farbe als verunreinigtes Gold ansahen. In Europa wurden Platin und Palladium erst im 18. bzw. 19. Jahrhundert entdeckt und offiziell untersucht.

Heute werden Platin und Palladium vor allem in Südafrika, im Merenski-Riff, in Russland, in den Schwemmlandablagerungen im Ural sowie in Kanada im Sudbury-Becken in Ontario abgebaut, wo sich Vorkommen aufgrund von Meteoritenbeschüssen gebildet haben. All diese Elemente werden als Sekundärmetalle produziert, die beim Abbau von Nickel- und Kupfervorkommen gewonnen werden.

Wie Gold und Silber wurde auch Platin als Währung eingesetzt. Zuerst von den Spaniern im 18. Jahrhundert und dann von den Russen im 19. Jahrhundert, als diese im Bergbau und in der Metallurgie Fortschritte machten. Die Verwendung von Platin war nicht besonders profitabel, da Platin schwer, teurer und wegen seines hohen Schmelzpunkts (1768°C) schwer zu prägen war.

Während des Zweiten Weltkriegs wurde Platin zu einer strategischen Ressource. Die US-Regierung erlaubte seine Verwendung nur zu militärischen Zwecken wie Kampfflugzeugmotoren, da es ein guter elektrischer Leiter und widerstandsfähig ist. Palladium wird seit 1939 vor allem in der Schmuckherstellung als Alternative zu Platin für die weltweite Produktion von Weißgold verwendet.

Welche Verwendung haben Palladium und Platin in der Automobilindustrie ?

Beide zählen zu den Edelmetallen und haben einen ISO 4217 Währungscode wie Gold und Silber. Da Palladium und Platin vorwiegend wegen ihrer Eigenschaften als Katalysatoren zur Verringerung der Toxizität von Autoabgasen verwendet werden, hat Palladium zum ersten Mal seit 2002 den Titel des wertvollsten Edelmetalls gewonnen und somit Gold überholt.

Der Grund dafür ist hauptsächlich China. 2016 wurde eine neue Richtlinie verabschiedet, die auch unter dem Namen “China’s Stage 6” bekannt ist. Seitdem hat China strengere Emissionsvorschriften als europäische Länder und die USA und hat sich bereits an diese neuen Vorschriften angepasst.

Um die Umweltverschmutzung in den Städten zu verringern, wurde China verpflichtet, mehr Palladium in ihre Benzin PKWs und LKWs einzubauen und damit CO2-Emissionen zu reduzieren. Somit kann man durchaus behaupten, dass Palladium seinen rasanten Preisanstieg der Automobilindustrie zu verdanken hat.

Auch bei Platin spielt die Automobilindustrie eine große Rolle. Es wird hauptsächlich für den Bau von Katalysatoren für Verbrennungsmotoren verwendet. Die Nachfrage nach Platin ist vor allem bei Dieselfahrzeugen gestiegen.

Warum und wie solltest du investieren?

Palladium und Platin sind in der heutigen Industrie eine unentbehrliche Komponente in Anlagen zur Schadstoffbekämpfung. Entscheidet man sich, in Palladium und Platin zu investieren, so investiert man in weitverbreitete, am Markt etablierte Edelmetalle mit positiven Kursaussichten.

Bitpanda Metals bietet neben Gold und Silber in digitalisierter Form nun auch mit Palladium und Platin eine schnelle und einfach zugängliche Möglichkeit für jeden, in Edelmetalle zu investieren.

Darüber hinaus profitierst du bei Bitpanda Metals wie immer von extrem niedrigen Gebühren und deine Assets sind zu 100% versichert.

Diversifiziere dein Portfolio mit Bitpanda Metals!