In den letzten Tagen haben alle globalen Unternehmen im Zuge der Verbreitung von COVID-19 verbindliches Home Office eingeführt. Da das Wohlergehen unserer Teammitglieder höchste Priorität für uns hat, haben wir bei Bitpanda dieselben Maßnahmen getroffen. In diesem Beitrag möchten wir ein kurzes Update darüber geben, wie wir diese Situation täglich meistern.

Unsere Produkte sind von der aktuellen Lage keineswegs betroffen. Das heißt, dass Bitpanda und Bitpanda Pro wie gewohnt rund um die Uhr zur Verfügung stehen und dass sich unsere Nutzer weiterhin auf unsere erstklassigen Services sowie unseren Support verlassen können.

Gemäß der aktuellen Maßnahmen der österreichischen Regierung arbeiten all unsere 180 Teammitglieder im Home Office. In der jetzigen Situation müssen wir sowohl unser Team als auch unsere Gesellschaft schützen und unterstützen daher alle getroffenen Maßnahmen, um die Verbreitung des Coronavirus (COVID-19) einzudämmen.

Bitpanda gehört zu den wenigen glücklichen Unternehmen, die aus der Ferne ohne Einschränkung arbeiten können und von der aktuellen Situation kaum betroffen sind. Wir müssen uns der Tatsache bewusst sein, dass es viele Unternehmen und Organisationen gibt, die dieses Privileg nicht haben.

Aber genug von uns, hier haben wir einige (hoffentlich) aufschlussreiche Tipps zusammengestellt:

1. Digital zusammenhalten

Tägliche Stand-up Videoanrufe sollten zur täglichen Routine werden, um den menschlichen Kontakt, den man sonst von der Arbeit im Büro gewohnt ist, nicht zu verlieren. Versuche bei deinen Online-Meetings die Kamera eingeschaltet zu haben, um auf einer tieferen Ebene mit deinen Kollegen verbunden zu bleiben. Sprich nicht nur über arbeitsbezogene Themen, sondern auch gerne darüber, wie du persönlich mit der anhaltenden Isolation umgehst.

2. Lass dir lustige Gruppenaktivitäten einfallen

Am zweiten Tag haben wir Bilder unseres Home Offices mit unseren Teamkollegen geteilt. Am dritten Tag haben wir ein gemeinsames Mittagessen veranstaltet, bei dem sich jeder per Video-Chat zuschalten konnte. Dasselbe machen wir auch am Freitagabend. Jeder der mitmachen möchte, kann mit den anderen über Privates chatten, um auch auf persönlicher Ebene in Verbindung zu bleiben.

3. Produktiv bleiben

Trotz der Herausforderungen dieser einzigartigen Situation haben wir es geschafft genauso produktiv zu bleiben wie zuvor. Unsere Meetings finden weiterhin regelmäßig, jedoch per Videoanruf statt, alle Deadlines werden eingehalten und es gibt keine Verzögerungen oder Veränderungen in unserer Roadmap. Das gilt nicht nur für unsere Produkte, sondern auch für die Erweiterung unseres Teams, denn bis Ende des Jahres wollen wir es verdoppeln.

Auch in stressigen Zeiten wie diesen müssen wir zusammenhalten und unsere gute Laune aufrechterhalten.

Pass auf dich auf und bleib gesund!

Eric Demuth