Was wäre Europas führende Handelsplattform für digitale Assets ohne ihr großartiges Dev Team? Erfahre alles über Markus, einen unserer Frontend Developer.

“Ich mag die Flexibilität und wie uns Bitpanda die Kontrolle über unsere eigenen Projekte gibt”

Markus arbeitet als Frontend Developer für die Webapp bei Bitpanda. Zusammen mit seinem vierköpfigen Team ist er für wichtige Features, wie die Bezahlung der Gebühren mit BEST sowie die Fehlerbehebung und allgemeine Wartung der Produkte verantwortlich.

Herzlichen Glückwunsch zum Launch des Features für die Bezahlung der Gebühren mit BEST! Ich habe gehört, dass alles reibungslos abgelaufen ist?
Ja, daran haben wir monatelang gearbeitet und es ist wirklich gut gelaufen. Es macht unsere ganze Arbeit lohnenswert, wenn wir so positive Reaktionen erhalten. Tatsächlich haben wir seit unserem Start eine Welle an positivem Feedback von unseren Nutzern erhalten und viele zahlen bereits problemlos ihre Tradingaufschläge mit BEST. Wir können also mit Sicherheit sagen, dass der Start ein großer Erfolg war!

Wie war es, eine so große Verantwortung zu tragen? Wie arbeitet dein Team am besten? Mit genauen Anweisungen oder selbstständig?
Wir sind alle extrem selbstständig. Selbst bei der Verteilung der Aufgaben ist es eher so "okay, hier ist eine Liste der Aufgaben, die erledigt werden müssen, schnappt euch einfach, was ihr wollt" und das funktioniert bei uns! Und bei der Einführung eines Features ist es genauso. Unser Team Lead fragt, wer was machen will und dann können die Leute sagen: "Ich bin mir sicher, dass ich das machen kann.” Und dann sind sie so gut wie verantwortlich für dieses Projekt. Was unglaublich ist, denn ich glaube nicht, dass andere Unternehmen solche Möglichkeiten bieten.

Es ist kaum zu fassen, wenn man sich vor Augen führt, dass dieses Feature täglich von Tausenden unserer Nutzer verwendet wird - und ihr das ermöglicht habt! Das ist wirklich großartig!
Definitiv. Ich werde auch ein bisschen nervös dabei, da es wirklich eine große Verantwortung ist.

Was hast du gemacht, bevor du bei Bitpanda angefangen hast?
Früher habe ich in einem ganz anderen Bereich gearbeitet. Ich habe einen Master in Molekularbiologie, bin also erst seit über einem Jahr Programmierer. Ich habe als Junior bei Bitpanda angefangen und hatte die Möglichkeit, mich in so kurzer Zeit hochzuarbeiten und zu wachsen.

Was hat dich dazu gebracht, von der Molekularbiologie auf eine Karriere in der FinTech-Branche umzusteigen?
Also, während meines Studiums dachte ich mir: “Hm, ich habe nicht das Gefühl, dass das wirklich etwas für mich ist, aber es wird schon, wenn ich mich spezialisiere.” Und dann, während meiner Masterarbeit, habe ich mir gedacht: “Okay, jetzt weiß ich, dass das nichts für mich ist!” Ich habe nur zehn Jahre gebraucht, um das zu realisieren! (lacht)

Wenn du dich bei Bitpanda als Developer bewirbst, musst du einen Coding-Test machen. Kannst du uns sagen, was das genau für ein Test ist?
Bei dem Test werden ein grundlegendes Verständnis der Programmiersprache und die Fähigkeiten zur Problemlösung getestet. Das ist das Wichtigste, denn es zeigt, wie selbstständig jemand ist. Das ist auch eine Voraussetzung für die Aufnahme. Bewerber können lernen, wie sie mit unserer Codebasis arbeiten, aber selbstständig sollten sie bereits vorher arbeiten können.

Wie findest du das Arbeitsumfeld?
Ich mag die Flexibilität. Ich mag auch das Zeitmanagementsystem und finde es toll, dass wir die Kontrolle über unsere eigenen Projekte übernehmen dürfen. Das ist etwas, das in anderen Unternehmen nicht unbedingt selbstverständlich ist. Was hier zählt, ist die geleistete Arbeit und wenn die Arbeit gut ist, wird sie anerkannt.

Muss man viel über Kryptowährungen wissen?
Gar nicht! Vor meiner Bewerbung bei Bitpanda habe ich selbst nicht viel darüber gewusst. Ich bin zum Beispiel hauptsächlich daran interessiert, wie andere Assets in den digitalen Raum gebracht werden. Umso mehr hat es mich gefreut, dass Bitpanda Metals das erste Feature war, an dem ich arbeiten durfte.

Meine letzte Frage: Welchen Rat würdest du zukünftigen Bewerbern geben?
Sei selbstständig, proaktiv und habe keine Angst, Fragen zu stellen! Denn wenn du Fragen hast, zeigst du damit Interesse und Lernbereitschaft.

Komm in unser Team und verändere die Zukunft des Investierens.

Gefällt dir, was du gerade gelesen hast? Dann schau unsere offenen Stellen durch und werde Teil unseres großartigen Teams in Wien!