• Home
  • Blog
  • Wöchentlicher Bitpanda Markt Recap #18 – Einblicke in die Welt der Investments

Wöchentlicher Bitpanda Markt Recap #18 – Einblicke in die Welt der Investments

Camilla Marziani

Von Camilla Marziani

weekly-bitpanda-market-recap-18-insights-from-the-world-of-investing-bitpanda-blog-de

Neuigkeiten aus dem Kryptoversum

Auch die vergangene Woche war nicht sonderlich positiv für den Kryptomarkt. Der Bitcoin-Kurs fiel über das Wochenende und auch am Montag setzte sich dieser Trend fort, bevor dann am Dienstag wieder eine leichte Erholung eintrat. Ethereum begab sich am Freitag ebenfalls auf Talfahrt und erreichte am Montag sein Wochentief, schaffte es jedoch, über der 2.200 €-Grenze zu bleiben. LUNA, XRP und weitere große Altcoins zeigten ähnliche Entwicklungen und schlossen die Woche mit roten Zahlen.

Krypto für die Ukraine: mehr als 50 Millionen US-Dollar gesammelt

Seit Anfang des Krieges akzeptiert die Ukraine, Spenden in Form von Kryptowährungen. Das osteuropäische Land war jedoch auch davor in der Kryptoszene nicht unbekannt  – ein kürzlich veröffentlichter Bericht zeigt, dass die Ukraine bereits davor mehr Krypto als Fiat gehandelt hatte. Mittlerweile wurden Kryptowährungen im Wert von mehr als 50 Millionen US-Dollar für die ukrainische Regierung und den vor Ort tätigen NGOs gesammelt.

Auch wir bei Bitpanda haben unseren Teil beigetragen, indem wir den Bitpanda Emergency Response Fund gegründet haben. Dieser ermöglicht es unserer Community, Krypto-Assets ihrer Wahl zu spenden, um so NGOs für für die Opfer des Krieges zu unterstützen. Spende auch du hier.

LUNA überholt ETH hinsichtlich seines Staking-Gesamtwerts (30 Mrd. €)

Terra (LUNA) überholte Ethereum (ETH) und schaffte damit den Aufstieg zur zweitgrößten Kryptowährung hinsichtlich des Staking-Gesamtwerts. Das Stablecoin-Protokoll verfügt mittlerweile über einen Staking-Gesamtwert von über 26 Mrd. € und muss sich damit nur Solanas Bestand von 32 Mrd. US-Dollar geschlagen geben. 

LUNA gilt als eine der am schnellsten wachsenden Kryptowährungen in der gesamten Branche und schaffte binnen kürzester Zeit den Sprung in die Top 10-Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung. Am 9. März 2021 unterschritt der LUNA-Kurs knapp die 10 €-Marke und wies eine Gesamtmarktkapitalisierung von 3,9 Mrd. € auf; am 27. Dezember 2021 erreichte Terra dann mit 94,85 € ein Allzeithoch. Derzeit liegt der Preis bei etwa 75 € mit einer Marktkapitalisierung von über 27 Milliarden Euro. 

Sieh dir unseren wöchentlichen Video Recap an – diese Woche mit einem Frauentag-Special.

Neuigkeiten vom Aktienmarkt

Anstehende Ertragsberichte:

Performance des Aktienmarkts

Der eskalierende Krieg in der Ukraine befindet sich derzeit in seiner zweiten Woche und sorgt nach wie vor für beträchtliche Volatilität auf dem Aktienmarkt. Die meisten europäischen Indizes schlossen mit tiefroten Zahlen und Verlusten von mehr als 9% – die vergangene Woche stellte sich als schlechteste Woche seit 2020 heraus. Auch US- und asiatische Indizes erlitten Kursrückgänge, konnten diese aber in Grenzen halten.

Visa, Mastercard, und PayPal stellen Dienste in Russland ein

Zahlungsriesen Visa*, Mastercard* und American Express* haben beschlossen, ihre Dienste in Russland nach dessen Invasion der Ukraine einzustellen. Mastercard- und Visa-Nutzer können zwar nach wie vor Inlandstransaktionen innerhalb von Russland durchführen, jegliche internationale Transaktionen, damit auch Online-Zahlungen, können künftig jedoch nicht mehr von russischen Kartenhaltern getätigt werden. American Express schlug einen anderen, weitaus radikaleren Weg ein: unabhängig vom Ausstellungsland funktionieren Karten in Russland nicht mehr und jegliche Karten, die von russischen Banken unter Verwendung des Netzwerks von American Express ausgestellt wurden, können künftig ebenfalls nicht mehr verwendet werden. Darüber hinaus hat American Express alle Geschäfte in Belarus eingestellt. 

Seit Kriegsbeginn haben bereits zahlreiche Unternehmen, darunter Zara, TikTok, Netflix, Nike, Microsoft, ihre Dienste in Russland eingestellt.

Höchster Ölpreis seit 2008

Europa, die USA und weitere Partnerländer ziehen derzeit einen Importstopp von russischem Erdöl in Erwägung.

Aktuell stammt ca. ein Drittel der europäischen Erdölreserven aus Russland, etwa 60% des exportierten russischen Öls fließen nach Europa. Inmitten eines möglichen Einfuhrstopps und einer potenziellen Gaskrise in Europa erreichte der Erdölpreis den höchsten Stand seit 2008 – derzeit wechselt ein Barrel für fast 140 US-Dollar seine Besitzer.

Lade dir unsere Apps für iOS und Android herunter oder sieh dir die Preisentwicklungen der beliebtesten Kryptowährungen, Bitpanda Stocks*, ETFs* und Edelmetallen auf unserer Web App an. Schau regelmäßig in unseren Blog rein und folge unseren Social-Media-Kanälen, um nie wieder die brandaktuellsten News aus der Kryptowelt zu verpassen. Vergiss auch nicht, den offiziellen Bitpanda YouTube-Kanal zu abonnieren – nur dort findest du unsere wöchentlichen Video Recaps und noch viele weitere Videoinhalte.


Disclaimer

Dieser Artikel stellt weder eine Anlageberatung noch ein Angebot oder eine Aufforderung zum Kauf von Krypto-Assets dar. Er dient nur zu allgemeinen Informationszwecken und es wird weder ausdrücklich noch stillschweigend eine Zusicherung oder Garantie bezüglich der Fairness, Genauigkeit, Vollständigkeit oder Richtigkeit dieses Artikels oder der darin enthaltenen Meinungen gegeben und es sollte kein Vertrauen in die Fairness, Genauigkeit, Vollständigkeit oder Richtigkeit dieses Artikels oder der darin enthaltenen Meinungen gesetzt werden. *Bitpanda Stocks ermöglicht das Investieren über einen Vertrag, der die zugrunde liegenden Aktien oder ETFs abbildet. Weitere Informationen und das PRIIPs Key Information Document (KID) sind auf bitpanda.com abrufbar.

Camilla Marziani

Camilla Marziani

Global content specialist, blockchain enthusiast and coffee lover