• Home
  • Blog
  • Wöchentlicher Bitpanda Markt Recap #19 – Einblicke in die Welt der Investments

Wöchentlicher Bitpanda Markt Recap #19 – Einblicke in die Welt der Investments

Camilla Marziani

Von Camilla Marziani

weekly-bitpanda-market-recap-19-insights-from-the-world-of-investing-bitpanda-blog-de

Neuigkeiten aus dem Kryptoversum

Bitcoin schloss die Woche positiv ab, wobei sich der BTC-Preis über das Wochenende im Bereich von 35.000 Euro bewegte. Anfang der Woche hatte der Coin zu kämpfen, da die größte Kryptowährung nach Marktkapitalisierung ab Montag wieder an Wert verlor und sich sehr volatil zeigte. Ethereum hatte eine ähnliche Performance und wechselt derzeit um etwa 2.400 Euro die Besitzer. Auch Solana hat eine schlechte Woche hinter sich: Nachdem der Kurs von SOL zu Beginn des Monats 91 € erreicht hatte, stürzte er ab und notiert nun bei etwa 75 €. Der Russland-Ukraine-Krieg hat sich neben den traditionellen Finanzmärkten auch auf den Kryptoraum ausgewirkt. Der Crypto Fear & Greed Index steht bei 24/100, was extreme Angst bedeutet.

Das EU-Parlament lehnt ein Verbot von Proof of Work ab

MiCA, kurz für Markets in Crypto-Assets Directive, ein Vorschlag für eine Verordnung für einen Rahmen zur Regulierung digitaler Assets in Europa, wurde am Wochenende abgeändert, um aus Gründen der Nachhaltigkeit ein Verbot von Kryptowährungen mit Proof of Work (wie Bitcoin) einzuführen. Der Vorschlag wurde jedoch am Montag von einem Komitee des Europäischen Parlaments abgelehnt. Die Krypto-Gemeinschaft hatte die Abstimmung über die letzten Wochen genau beobachtet.

Biden unterzeichnet Krypto-Durchführungsverordnung

Letzte Woche unterzeichnete US-Präsident Joe Biden die Durchführungsverordnung für Kryptowährungen, ein Ereignis, das von der gesamten Krypto-Community und darüber hinaus mit Spannung erwartet worden war. Die Durchführungsverordnung soll verantwortungsvolle Innovationen im Kryptoraum sicherstellen und gleichzeitig die Wettbewerbsfähigkeit der USA sowie die finanzielle Eingliederung berücksichtigen. Erst kürzlich waren Anmerkungen der US-Finanzministerin Janet Yellen zur Durchführungsverordnung geleakt, die darauf hindeuteten, dass der Präsident einen konstruktiven Ansatz unterstütze, was den weiten Kryptomarkt nach oben trieb.

Neuigkeiten vom Aktienmarkt

Anstehende Ertragsberichte:

Performance des Aktienmarkts

Die wichtigsten europäischen Indizes schlossen die Woche positiv ab, so auch der DAX mit einem Plus von über 6% und der CAC40 mit mehr als 4%. Die Woche endete auch für die wichtigsten US-Aktien im grünen Bereich, wenngleich nicht so eindeutig. Asiatische Aktien verzeichneten weder einen günstigen Abschluss der letzten Woche noch einen guten Start in die neue. 

Der Montag erwies sich für chinesische Aktien, die in Hongkong notiert sind, als der verheerendste Tag: weitverbreitete Panikverkäufe, nachdem US-Beamte berichtet hatten, dass Russland China um Unterstützung im Krieg in der Ukraine bittet, prägten die Märkte. Obwohl die Ersuchen Russlands um wirtschaftliche und militärische Unterstützung von Zhao Lijian, dem Sprecher des chinesischen Außenministeriums, als Fehlinformationen zurückgewiesen wurden, begannen Anleger am Montag mit weitreichenden Verkäufen, da sie Sanktionen und internationale Gegenmaßnahmen gegen chinesische Unternehmen und Firmen befürchteten.

Russlands Aktienmarkt bleibt angesichts von Spekulationen über einen Zahlungsausfall geschlossen

Am vergangenen Wochenende kündigte die russische Zentralbank an, dass der russische Aktienmarkt die dritte Woche in Folge mit nur wenigen Ausnahmen geschlossen bleibt. Das Land wurde nach dem Angriff auf die Ukraine mit schweren Sanktionen belegt. Die geschäftsführende Direktorin des Internationalen Währungsfonds (IWF), Kristalina Georgiewa, erklärte, dass ein Staatsbankrott Russlands zum jetzigen Zeitpunkt nicht länger ein "unwahrscheinliches Ereignis" sei: Angesichts der Sanktionen verschiedener westlicher Länder wurden die russischen Devisenreserven in Höhe von 640 Milliarden Dollar eingefroren.

Geldpolitik der FED vor Bekanntgabe

Die US-Notenbank wird heute ihre Entscheidungen über die aktuelle Geldpolitik bekannt geben. Einige Anleger erwarten eine deutliche Anhebung der Zinssätze, wie sie seit 2018 nicht mehr stattgefunden hat. Ein vorläufiger Verbraucherstimmungsindex der University of Michigan meldet den niedrigsten Wert der Verbraucherstimmung seit September 2011, was höchstwahrscheinlich mit den auf Rekordniveau gestiegenen Kraftstoffpreisen zusammenhängt.

Lade dir unsere Apps für iOS und Android herunter oder sieh dir die Preisentwicklungen der beliebtesten Kryptowährungen, Bitpanda Stocks*, ETFs* und Edelmetallen auf unserer Web App an. Schau regelmäßig in unseren Blog und folge unseren Social-Media-Kanälen, um nie wieder die brandaktuellsten News aus der Kryptowelt zu verpassen. Vergiss auch nicht, den offiziellen Bitpanda YouTube-Kanal zu abonnieren – nur dort findest du unsere wöchentlichen Video Recaps und noch viele weitere Videoinhalte.

Disclaimer

Dieser Artikel stellt weder eine Anlageberatung noch ein Angebot oder eine Aufforderung zum Kauf von Krypto-Assets dar. Er dient nur zu allgemeinen Informationszwecken und es wird weder ausdrücklich noch stillschweigend eine Zusicherung oder Garantie bezüglich der Fairness, Genauigkeit, Vollständigkeit oder Richtigkeit dieses Artikels oder der darin enthaltenen Meinungen gegeben und es sollte kein Vertrauen in die Fairness, Genauigkeit, Vollständigkeit oder Richtigkeit dieses Artikels oder der darin enthaltenen Meinungen gesetzt werden. *Bitpanda Stocks ermöglicht das Investieren über einen Vertrag, der die zugrunde liegenden Aktien oder ETFs abbildet. Weitere Informationen und das PRIIPs Key Information Document (KID) sind auf bitpanda.com abrufbar.

Camilla Marziani

Camilla Marziani

Global content specialist, blockchain enthusiast and coffee lover