• Home
  • Blog
  • Wöchentlicher Bitpanda Pro Market Recap #18

Wöchentlicher Bitpanda Pro Market Recap #18

Bitpanda Pro

Von Bitpanda Pro

Letzte Woche bewegte sich der Kryptomarkt eher langsam, da die meisten Coins in einer engen Range getradet wurden. Bitcoin führte den Markt an und fiel in den letzten sieben Tagen um etwa 9%, da die Bullen und Bären um die Kontrolle zwischen der 27.000 €- und 30.000 €-Marke kämpften.

-       BTC im Range-Trading und Akkumulationsprozess

-       Ethereum wird wieder unter 2.000 € getradet

-       Cardano (ADA) zählt weiterhin zu den Assets mit bester Performance

-       Altcoins werden hauptsächlich in gleitender Spannweite getradet

-       S&P Dow Jones launcht fünf neue Krypto-Indizes

BTC im Range-Trading und Akkumulationsprozess

Letzte Woche bewegte sich der Kryptomarkt eher langsam, da die meisten Coins in einer engen Range getradet wurden. Bitcoin führte den Markt an und fiel in den letzten sieben Tagen um etwa 9%, da die Bullen und Bären um die Kontrolle zwischen der 27.000 €- und 30.000 €-Marke kämpften. Die Volatilität ist im Vergleich zu den Vorwochen gesunken, was darauf hindeutet, dass sich der Markt in einer Akkumulationszone befinden könnte und sich auf die nächste große Bewegung vorbereitet. Die steigenden BTC-Abflüsse von zentralen Börsen deutet auf eine Akkumulation von Coins seitens der Käufer hin. Die Anzahl der BTC, die an den zentralen Börsen gehalten werden, ist seit Ende Mai kontinuierlich gesunken, wobei täglich etwa 2.000 BTC von den Börsen abgeflossen sind. Die Reserven an den Börsen sind auf ein Niveau gefallen, das seit April nicht mehr erreicht wurde.

Die Dominanz von Bitcoin hält sich über der 45%-Marke, nachdem sie im Mai noch bei 39% lag. Während die Dominanz zunimmt, hinken die Altcoins hinterher, aber BTC ist immer noch der Underperformer des Jahres, wenn man die YTD-Renditen mit anderen Big Cap Coins wie ETH oder ADA vergleicht. Während die größte Kryptowährung gemessen an der Marktkapitalisierung 50% von ihrem Allzeithoch verloren hat, ist sie seit Jahresbeginn immer noch um etwa 20% gestiegen.

Ethereum wird wieder unter 2.000 € getradet

Ethereum bewegt sich unter dem einfachen gleitenden 50-Tage-Durchschnitt, den es letzte Woche berührt hat, aber die Bullen konnten das höhere Niveau nicht halten. Das Widerstandsniveau bei 2.000 € hat einige Gewinnmitnahmen von kurzfristigen Tradern angezogen und nur ein Durchbruch dieses Niveaus wäre ein Hinweis auf das Ende der Korrektur. Der Kurs bewegt sich immer noch innerhalb des fallenden Keilmusters, das sich seit Anfang Juni gebildet hat, aber die Bullen müssen das Unterstützungsniveau halten, um ihre Aufwärtstendenz aufrechtzuerhalten oder sie riskieren einen Verlust des Marktes an die Bären. Ein Ausbruch unter dieses Niveau würde Ethereum wahrscheinlich in neue Tiefs des Jahres 2021 stürzen.

Ein umstrittenes Update namens "London hard fork" der Ethereum-Blockchain könnte später als geplant stattfinden, da es nun für den 4. August erwartet wird und nicht wie zunächst angenommen Mitte Juli. Die negative Bedeutung dieser Nachricht hält sich jedoch in Grenzen, da der Fork schon viele Male zuvor verschoben wurde. Der Durchschnittspreis von Gas auf der Ethereum-Blockchain fiel auf den niedrigsten Stand seit März 2020 und befindet sich jetzt bei 15-30 Gwei. Seit April, als sich Ethereum noch im Bereich von 300 Gwei bewegte, sind die Zahlen deutlich gefallen, was auf den sprunghaften Anstieg der Transaktionsgebühren zurückzuführen ist.

Cardano (ADA) zählt weiterhin zu den Assets mit bester Performance

Die sich verengende Preisspanne von Bitcoin deutet darauf hin, dass sich ein scharfer, trendverändernder Ausbruch bei BTC und Altcoins anbahnt. Einige der Altcoins haben Bitcoin in diesem Jahr bereits weitgehend übertroffen, einer davon ist Cardano (ADA).

ADA ist eines der Assets mit einer herausragenden Performance in diesem Jahr, da die Investoren in Erwartung der vollständigen Implementierung des "Alonzo"-Smart Contracts, die später in diesem Sommer stattfinden soll, optimistisch bleiben. Trotz der allgemeinen Korrektur verzeichnet ADA einen Anstieg von 600% seit Jahresanfang.

Altcoins werden hauptsächlich in gleitender Spannweite getradet

Die Bullen versuchen immer noch, Polkadot (DOT) über den Overhead-Widerstand bei 14 € zu drücken, konnten aber bisher die höheren Niveaus nicht halten. Die Bären zogen den Preis zurück in die 11 €-Zone. Dies deutet darauf hin, dass die Bären nicht bereit sind, ihren Vorteil aufzugeben. Die Tradingspanne läuft seit Mitte Juni und jeder Ausbruch bringt einen neuen Trend für DOT.

Chiliz (CHZ) bewegt sich ähnlich wie DOT, jedoch ist der Bereich etwas breiter. Der "ultimative Fan-Token" wird in einem größeren Bereich mit einem Unterstützungsniveau von 12 € und einem Widerstandsniveau von 30 € getradet.

IOTA Bullen und Bären kämpfen um die Kontrolle zwischen dem Widerstandsniveau von 0,8 € und dem Unterstützungsniveau von 0,55 €. Aktuell scheint keine Seite stark genug zu sein, um die Kontrolle über den Preis zu übernehmen.

S&P Dow Jones launcht fünf neue Krypto-Indizes

Abgesehen von etwas FUD (Angst, Unsicherheit und Zweifel) aus China, das hauptsächlich mit Stablecoin-Problemen zusammenhängt, haben sich die Trader auf die positiven Indikatoren konzentriert. Institutionelle Investoren akkumulieren größere Kryptowährungen und es werden immer mehr neue Produkte auf den Markt gebracht. Eine der positivsten Entwicklungen war die Einführung neuer breiter gefächerter Indexprodukte.

S&P Dow Jones Indices, der weltweit führende Indexanbieter, hat im Rahmen der ersten große Erweiterung seiner Benchmarking-Tools für digitale Assets seit dem Markteintritt im Mai fünf neue Kryptowährungs-Indexprodukte herausgegeben. Einer der neu hinzugefügten Indizes ist der Broad Digital Market (BDM), der einen breiten Performance-Snapshot des Kryptowährungsmarktes bietet und mehr als 240 Coins umfasst. Der Markt für Kryptowährungs-Assets wächst weiter und damit sind transparente Benchmarking- und Index-basierte Lösungen, die auf Krypto- und Blockchain-Assets basieren, wichtiger denn je. Die Marktindizes werden Anlegern den Zugang und die Bewertung aufstrebender Assetklassen erleichtern.

Bereit zum Traden auf Bitpanda Pro? Jetzt registrieren

Wie ein Profi auch unterwegs traden! Jetzt Bitpanda Pro App für Android herunterladen

Bitpanda Pro

Bitpanda Pro