• Home
  • Blog
  • Wöchentlicher Bitpanda Pro Markt Recap #19

Wöchentlicher Bitpanda Pro Markt Recap #19

Bitpanda Pro

Von Bitpanda Pro

In den letzten Wochen befanden sich Kryptowährungen auf einer Achterbahnfahrt, da die Preise immer wieder neue Tiefststände erreichten und extrem volatil waren.

-      Märkte setzen ihre Achterbahnfahrt fort

-      Unlocking von Grayscale Anteilen

-      Cardano implementiert Alonzo erfolgreich

-      Ethereum folgt “großem Bruder” Bitcoin

-      Chainlink fügt weitere Partner hinzu

Märkte setzen ihre Achterbahnfahrt fort

In den letzten Wochen befanden sich Kryptowährungen auf einer Achterbahnfahrt, da die Kurse wiederholt neue Tiefststände erreichten und extrem volatil waren. Bitcoin hat es bisher geschafft, seinen schlechtesten Wochenschluss des Jahres 2021 zu umgehen, von den seit Jahresanfang akkumulierten Gewinnen ist jedoch nichts mehr zu sehen. Bitcoin wird nun flach getradet und liegt 55% unter seinem Rekordhoch.

Der Preis hat sich in den letzten 9 Wochen innerhalb eines fallenden Keilmusters bewegt, das im Allgemeinen als eine bullische Chartformation angesehen wird, aber auch sowohl Umkehr- als auch Fortsetzungsmuster anzeigen kann, je nachdem, wo es innerhalb des Trends erscheint. Beide Szenarien gehen mit unterschiedlichen Marktbedingungen einher, die bei der Analyse berücksichtigt werden müssen. Der unterscheidende Faktor, der Fortsetzungs- und Umkehrmuster voneinander trennt, ist die Richtung des Trends, wenn der fallende Keil erscheint. Ein fallender Keil ist ein Fortsetzungsmuster, wenn er in einem Aufwärtstrend erscheint, und ein Umkehrmuster, wenn er in einem Abwärtstrend erscheint. Der Bitcoin-Kurs hat in letzter Zeit niedrigere Hochs und niedrigere Tiefs produziert, während er in einem Abwärtstrend bleibt. Auch wenn der Druck der Verkäufer nachlässt, werden die Käufer den Spieß nicht umdrehen, bis der Widerstand gebrochen ist.

Unlocking von Grayscale Anteilen

Die Marktvolatilität ist immer noch hoch, da sich der Marktsentiment seinen Tiefstwerten nähert. Laut dem Crypto Fear & Greed Index sind rund 90% der Einzeltrader immer noch bärisch gestimmt, und nur 10% bleiben positiv. Der Anteil an positiv gestimmten Tradern bewegte sich in den letzten zwei Monaten zwischen 10 und 20, nachdem er im Mai von über 60 gefallen war. Trader verfielen in Stress, nachdem der Grayscale Bitcoin Fund (GBTC) einen seiner bisher größten Unlockings vornahm. Das Ereignis hat den Markt etwas unter Druck gesetzt, worauf Einzelhändler negativ reagierten und ihre Spot-Positionen verkauften, um weitere Verluste zu vermeiden. Das Unlocking betrifft jedoch keine BTC-Spot-Positionen, sondern Anteile von GBTC-Fonds, die an der Börse verkauft wurden, was bedeutet, dass Anleger, die vor sechs Monaten Anteile gekauft haben, nun diese verkaufen können.

Cardano implementiert Alonzo erfolgreich

Cardanos Alonzo Hard Fork wurde erfolgreich implementiert. Damit setzt Cardano einen Meilenstein auf seiner Roadmap und ebnet den Weg für Smart Contract-Funktionalität. Die vollständige Version wird voraussichtlich im August veröffentlicht. Mit Alonzo kommt es zu bedeutenden Veränderungen im Cardano-Netzwerk, einschließlich der Fähigkeit, dezentrale Finanzanwendungen (DeFi) zu hosten. ADA war in den letzten 12 Monaten sehr erfolgreich und das wird vor allem beim Kursanstieg deutlich. ADA ist aktuell einer der größten YTD-Gewinner. Der Kurs hält sich derzeit bei 1 € im Vergleich zu 0,14 € zu Jahresbeginn.

Grayscale Investments hat ADA ebenfalls in seinen Large-Cap-Fonds aufgenommen und macht es damit zur drittgrößten Position des Fonds, nur hinter BTC und ETH.

Ethereum folgt “großem Bruder” Bitcoin

Altcoins folgen Bitcoin im Abwärtstrend. Die gesamte Marktkapitalisierung der  Kryptowährungen hat letzte Woche die 1-Billionen-Euro-Marke erreicht (Rekordhoch lag bei 2,2 Billionen Euro). Die Dominanz von Bitcoin liegt bei 46%, während Ethereum einen Marktanteil von 17,4% hat. Die zweitgrößte Kryptowährung wird um 1.500 € getradet, ein Rückgang gegenüber den 3.600 €, die Mitte Mai erreicht wurden. Das Muster ist größtenteils das gleiche wie das von Bitcoin und sobald der "große Bruder" sein Unterstützungsniveau findet, wird Ethereum höchstwahrscheinlich nachziehen.

Der führende Orakel-Anbieter Chainlink hat dieses Jahr bereits 281 verschiedene Projekte integriert. Insgesamt gibt es aktuell 650 Chainlink-Integrationen von Drittanbietern, wobei fast die Hälfte davon nur in diesem Jahr aufgenommen wurde. Der LINK-Kurs liegt knapp über 12 € (Rekordhoch liegt bei 47 €). Gemessen an der Marktkapitalisierung ist LINK die 15. größte Kryptowährung und wird mit mehr als 5,3 Milliarden € bewertet.

Bereit zum Traden auf Bitpanda Pro? Jetzt registrieren

Wie ein Profi auch unterwegs traden! Jetzt Bitpanda Pro App für Android herunterladen

Bitpanda Pro

Bitpanda Pro