Lies diesen Artikel auf Englisch.

In dieser Reihe geben wir eine Übersicht über all das, was in der vergangenen Woche auf dem Kryptomarkt passiert ist. Lass uns keine Zeit verlieren und sofort in den Recap eintauchen.

Der Kryptomarkt zeigte sich auf den Intraday-Charts volatil, da Bitcoin einen bärischen Verlauf annahm und auf dem täglichen Chart unter dem größeren Support Level schloss. Dennoch gab es viele positive Nachrichten, vor allem über institutionelle Player, die auf Krypto setzen, wodurch der Markt stieg. Ranging Markets in Bitcoin sind gut für Altcoins, da sie so vom Satoshi-Preis profitieren können.

Tesla akzeptiert Bitcoin

Der Bitcoin-Kurs stieg wieder an, nachdem Tesla ankündigte, von nun an auch Bitcoin als Zahlungsmittel akzeptieren zu wollen. Diese Ankündigung trieb den BTC-Kurs nach oben, vor allem, da Elon Musk mitteilte, dass Tesla plante, Bitcoin anzuhäufen und nicht in Fiat-Währungen umzutauschen. Tesla ist aber nur die “Spitze des Eisbergs” der institutionellen Beteiligung an Krypto und folgt MicroStrategy, welches das erste börsennotierte Unternehmen in den USA war, das BTC in seinen Reserven hielt.

Darüber hinaus erwähnte der Präsident des US-amerikanischen Federal Reserve Systems Jerome Powell erneut, dass Bitcoin als Goldersatz gesehen werden könne.

BTC bewegt sich derzeit zwischen 45.000 € und 50.000 €, zwei Punkten, die als Support- und Resistance-Level dienen. ETH und LTC folgen BTC, jegliche bullische Entwicklung beim großen Bruder BTC könnte sich auch als bullisch für ETH und LTC herausstellen.

Auslaufen von Ethereum-Optionen

Der 26. März stellt ein wichtiges Datum für Ethereum dar, da Optionsverträge im Wert von 1,5 Milliarden USD auslaufen. In einem solchen Fall tendieren die Märkte dazu, sich dem Ausübungspreis anzunähern, woraufhin die meisten Optionen mit Verlust auslaufen werden. Dieser Tag wird sich vermutlich als volatil herausstellen, die Grundrichtung wird sich jedoch nicht verändern.

Obwohl die meisten Coins sich in ihren üblichen Spannen bewegten, nahmen ein paar an Fahrt auf. Unter jenen Coins, deren Kurse im Laufe der letzten Woche besonders anstiegen, befinden sich XRP, MIOTA und BEST.

Wird XRP erneut gelistet?

Nachdem Gerüchte aufgekommen waren, dass XRP auf einigen Exchanges erneut gelistet werden soll, stieg auch dessen Preis an. Nach der Klage der SEC gegen Ripple im Dezember erlebte der XRP-Kurs einen starken Rückgang, doch schön langsam erholt er sich wieder. Anwalt Jeremy Hogans Kommentare zugunsten der Angeklagten in der Causa Ripple-Sec, in der sowohl Unternehmen als auch die Führungsriege angezeigt worden waren, könnten Ripple zum Prozessgewinn verhelfen. XRP erreichte die 0,5 €-Marke, was einem Zuwachs von 20% entspricht.

IOTA-Rally

IOTA erreichte den höchsten Kurs seit über 3 Jahren. Der Kursanstieg ist größtenteils der kommenden Rundumerneuerung des Internet-of-Things (IOT)-Protokolls zuzuschreiben, welches IOTA sowohl für Investoren als auch Trader attraktiver machen soll. Das große Update ist für April angekündigt.

Bullischer BEST

BEST befand sich einmal mehr unter jenen Assets, die auf die Woche gesehen den höchsten Anstieg verzeichneten. Der Bitpanda Ecosystem Token, BEST, überschritt die 1 €-Marke und heimste in einer bullischen Entwicklung im Cup-and-Handle-Schema ein neues Rekordhoch ein. Dieses Muster ist ein bullisches Signal, das eine weitere Verlängerung des Aufwärtstrends ankündigt. Die jüngsten Neuigkeiten von Bitpanda waren die Ankündigung, dass Bitpandas Series B-Finanzierungsrunde mit 170 Millionen $ abgeschlossen wurde, woraufhin der Marktwert des Unternehmens auf 1,2 Milliarden $ anstieg. Diese Zahlen sorgen dafür, dass Bitpanda nun zu den größten Krypto-Plattformen Europas zählt und als erstes Start-up in der Geschichte Österreichs den “Einhorn”-Status erlangte.

Heiß aufs Traden auf Bitpanda Pro? Jetzt registrieren!