Diesen Artikel auf Englisch und Türkisch lesen.

Highlights der Woche:

- Eine weitere bullische Woche im Kryptoraum

- Ethereum 2.0-Staking erreicht einen neuen Rekord

- XRP sprengt die 1 €-Grenze

- Launchdatum für Cardano Smart Contracts steht fest

- Fußballstar Messi wird für seinen Transfer zu PSG in Krypto bezahlt

- LINK und DOT führen Altcoin-Rally an

Eine weitere bullische Woche im Kryptoraum

Der Kryptoraum erlebte einen weiteren Höhenflug, nachdem Anleger mit Lust auf Risiko die Preise nach oben trieben. Der August entwickelte sich zu einem der lukrativsten Monate im heurigen Jahr, Bitcoin als Kryptowährung Nummer 1 legte seit ihrem Tiefstand im Juli 60% zu und wird derzeit um ca. 39.000 € getradet. Zum ersten Mal seit Mai übertraf die Gesamtmarktkapitalisierung der Kryptowährungen 1,7 Billionen €. Den Bären fiel es zuletzt schwer, den Markt noch viel länger zu drosseln, nachdem die Krypto-Marktkapitalisierung am 20. Juni einen der Korrektur zu verschuldenden Tiefstand von 1,02 Billionen € erreicht hatte.

Bitcoin führt den Markt auf seinem Weg zurück nach oben an. Einige Coins machten große Sprünge, da Anleger immer mehr Geld zurück in den Markt bringen. Die Dominanz von Bitcoin fiel auf knapp unter 45%, während die Dominanz von ETH auf 20% anstieg – den höchsten Wert seit zwei Jahren. Bei 40.000 € erfuhr Bitcoin eine Konsolidierung, die jedoch nach einem derartigen Aufwärtstrend zu erwarten gewesen war. Der Aufwärtsdruck von diesem Level aus ist nach wie vor beträchtlich, wobei den Bullen derzeit das Momentum fehlt, um ihre Positionen voll auszukosten.

Ethereum 2.0-Staking erreicht einen neuen Rekord

Bisher wurden 6,73 Millionen ETH im Wert von ca. 17,5 Milliarden € in Ethereum 2.0 gestaked, was sogar die Gesamtmenge an Wrapped Ether im Netzwerk übertrifft. Die Anzahl an gesperrten und gestakten ETHs macht derzeit etwa 5,7% des sich im Umlauf befindlichen Gesamtbestandes aus. Nachdem der ETH-Kurs erst kürzlich mit 2.800 € den Höchststand seit drei Monaten erreichte, schwebt der ETH-Kurs derzeit stabil bei ungefähr 2.600 €.

Die steigende Anzahl an gestakten ETH lassen vor dem lang herbeigesehnten Ethereum 2.0-Netzwerkupdate auf ein starkes Vertrauen von Ethereum-Nutzern schließen. Im Zuge des Updates wird das derzeitige Proof of Work-System von Proof of Stake abgelöst. Im Gegensatz zum Staking von anderen Kryptowährungen bleiben die gestakten Ethereum-Token bis zum Upgrade gesperrt; dieses hat noch kein fixes Launchdatum, wird jedoch für Anfang 2022 erwartet.

In den letzten Wochen konnten wir eine starke bullische Tendenz bei ETH/BTC-Paaren beobachten, was potenziell ein Zeichen für eine herannahende Altcoin-Rally sein könnte, da Anleger nach Alternativen suchen, die BTC in der Performance überholen könnten. Dieser Trend wird sich vermutlich auch fortsetzen, vorausgesetzt die Marktstimmung bleibt positiv. Altcoins gehen grundsätzlich mit mehr Risiko als BTC einher und das gesteigerte Interesse an ETH/BTC-Paaren könnte auf eine erhöhte Risikobereitschaft von Kryptonutzern hindeuten.

XRP sprengt die 1 €-Marke

XRP zählte zu den Top-Performern der letzten sieben Tagen – die Kryptowährung legte satte 60% zu, bevor sie sich der Anstieg bei 1 € einpendelte. Die sechstgrößte Kryptowährung befindet sich somit derzeit auf ihrem höchsten Kurs seit drei Monaten.

XRP ist eine der liquidesten schnellen (Transaktionsabwicklung innerhalb von drei bis fünf Sekunden), skalierbaren (bis zu 1.500 Transaktionen pro Sekunde), dezentralen (über 140 Validatoren), stabilen (XRP blickt bereits auf sieben Jahre Erfahrung zurück) Währungen, die darüber hinaus aufgrund ihres Konsensprotokolls einen vernachlässigbaren Energieverbrauch aufweist. Der XRP-Preis befindet sich derzeit dennoch 42% unter der Intraday-Rekordmarke von 1,64 €, die am 14. April aufgestellt wurde. Die derzeitige Rally könnte auf die jüngsten Entwicklungen in der Causa Ripple-SEC zurückzuführen sein. Die US-Börsenaufsichtsbehörde verklagte das Unternehmen hinter XRP im Dezember letzten Jahres mit der Begründung, dass Ripple seit 2013 unregistrierte Wertpapiere ausgebe. Anleger scheinen die Oberhand nun auf Ripples Seite zu sehen, was den Preis nach oben dürfte.

Launchdatum für Cardano-Smart Contracts steht fest

Nachdem Cardano am Wochenende angekündigt hatte, dass sein mit Spannung erwartetes Netzwerk-Upgrade am 12. September abgeschlossen werden solle, stieg der Preis um 20%. Allein in den letzten sieben Tagen erlebte Cardanos nativer Token ADA einen Anstieg von 60%. Nach Alonzo Blue und White soll nun auch die letzte Phase des Upgrades, “Alonzo Purple” implementiert werden. Mit der Veröffentlichung von Purple als letztes Puzzleteil wird es möglich sein, fortschrittliche Smart Contracts und DeFi-Anwendungen auf der Cardano Blockchain zu betreiben. Das Upgrade wird Cardano auf die gleiche Ebene wie Ethereum heben und somit das Feuer im ewigen Konkurrenzkampf anfachen. Mehr dazu gibt’s im Bitpanda Blog: In unserem Cardano-Portrait tauchen wir tiefer in die Welt der Kryptowährung ein.

Fußballstar Messi wird für seinen Transfer zu Paris Saint-Germain in Krypto bezahlt

Lionel Messi wurde für seinen Transfer zu Paris Saint-Germain teilweise mit PSG-Fan Token bezahlt. Nachdem bekannt wurde, dass der Fußballstar zum französischen Fußballclub wechselte, schoss der PSG-Preis nach oben. Um die Fan-Token erwerben zu können, müssen Fußballbegeisterte zuerst CHZ kaufen, die sie anschließend in PSG umzutauschen. Messis Vertragsabschluss wird somit zum Präzedenzfall: Erstmals in der Geschichte des Fußballs war Krypto bei einem hochkarätiger Wechsel involviert – ein weiterer wichtiger Meilenstein in Richtung Massenakzeptanz. Welche Rolle Fan-Token bei der zukünftigen Entwicklung der Sportindustrie spielen, kann in unserem Blogartikel gelesen werden.

Die meisten der 20 wertvollsten Altcoins in Bezug auf Marktkapitalisierung konnten in der letzten Woche enorme Erträge verzeichnen und Bitcoin diesbezüglich in die Schranken weisen. Die Bitcoin-Dominanz sank letzte Woche um 3%, was auf einen Trend, Bitcoin gegen Altcoins zu tauschen, hindeutet. Einige Altcoins brillierten mit sattem Grün auf den Charts – allen voran LINK mit einem wöchentlichen Anstieg von 30% und DOT mit 25%.

Wie ein Profi auch unterwegs traden! Jetzt Bitpanda Pro App für iOS oder Android herunterladen.