• Home
  • Blog
  • Wöchentlicher Bitpanda Pro Markt Recap #32

Wöchentlicher Bitpanda Pro Markt Recap #32

Bitpanda Pro

Von Bitpanda Pro

Highlights der Woche:

-       Bitcoin erzielt neues Allzeithoch

-       ProShares Bitcoin-ETF: Der erste BTC-ETF auf dem Markt

-       Ethereums Bullen auf dem Weg zum ATH

-       Polkadot mit Finanzspritze von 650 Mio. €

-       Litecoin feiert seinen 10. Geburtstag

-       Cardano bricht mit bullischen Aussichten aus seinem Dreiecksmuster aus 

Bitcoin erzielt neues Allzeithoch

Eine Woche für die Geschichtsbücher: BTC schloss seinen Wochenchart mit knapp über 53.000 € und erreichte damit ein neues Rekordhoch. Doch damit noch nicht genug – der kürzlich von der SEC genehmigte Bitcoin-ETF wurde erstmals an der New York Stock Exchange getradet. Mit drei langen grünen Candles zeigte Bitcoin das sogenannte “Drei weiße Soldaten”-Muster auf dem wöchentlichen Chart. Dieses wird weitgehend als verlässliches bullisches Zeichen angesehen. Die Bullen nahmen die Sache selbst in die Hand und trieben BTC zu einem neuen Rekordhoch von 57.500 €. Dieses ist nicht zuletzt auf den Launch eines börsengehandelten Futures-Fonds am Dienstag zurückzuführen. Die größte Kryptowährung nach Marktkapitalisierung stach alle andere Kryptowährungen in Hinsicht auf Performance-Metriken aus und baute seine Marktdominanz auf 48% aus. Dieser Trend zeichnete sich seit Mitte September ab, als BTC von einem Tiefpunkt Schritt für Schritt seinen Wert um 70% vermehrte und damit auch die Gesamt-Kryptomarktkapitalisierung auf über 2 Billionen € trieb.

Bitcoins Rally ließ Anleger wieder Vertrauen in das Asset fassen und sorgte darüber hinaus für eine generelle Aufhellung der Kryptomarktstimmung. Bitcoin zeigt keinerlei Anzeichen eines Rückgangs, ganz im Gegenteil: der Crypto Fear & Greed Index stieg ausgehend von einem Wert von 27 im letzten Monat (extreme Angst) auf 84 (extreme Gier).

ProShares Bitcoin-ETF: Der erste BTC-ETF auf dem Markt

Am 19. Oktober launchte der ProShares Bitcoin Strategy-ETF mit dem Ticker BITO in einem geschichtsträchtigen Ereignis an der New Yorker Börse. Allein an seinem Eröffnungstag erfuhr BITO ein Tradingvolumen von ca. 0,9 Milliarden € – 24,3 Millionen BITO-Anteile wechselten ihren Besitzer, womit ein neuer ETF-Rekord aufgestellt wurden. Berichten zufolge sorgte der BTC-ETF an seinem Premieretag für Zuflüsse im Wert von 500 Millionen €; rosige Zeichen, die potenziell darauf hindeuten könnten, dass der ProShares ETF zu einem der führenden ETFs hinsichtlich Nettozuflüssen werden könnte. Nach nur wenigen Tagen auf dem Markt erzielte der Fonds 1 Milliarde € in verwalteten Assets. Noch nie zuvor schaffte dies ein ETF innerhalb so kurzer Zeit. BITO öffnete die Türen zu Bitcoin für all jene Anleger, die zwar ein Broker-Konto für Aktien und ETFs, jedoch nicht für Krypto haben.

Ethereums Bullen auf dem Weg zum ATH

BTC führte den Markt in letzter Zeit ganz klar an, doch auch Altcoins schlugen enorme Profite. Ethereum schloss die Woche über der Nackenlinie seines umgekehrten Kopf-und-Schulter-Musters. Die zweitgrößte Kryptowährung wird derzeit über ihrem Septemberhoch getradet – die Bullen haben es geschafft, den Kurs in Richtung ATH zu treiben und werden sicherlich versuchen, neue Preisterritorien zu erschließen.

Polkadot mit Finanzspritze von 650 Mio. €

Polkadot war eines der stärksten Assets in den letzten Wochen. Seit dem Tief im September legte der Coin ganze 80% zu, seit dem Julitief sogar 320%. DOT übertrat die Resistance-Linie von 32,5 € und wird derzeit nur knapp unter dem Allzeithoch von Mai diesen Jahres getradet. DOT-Gründer Gavin Wood kündigte kurz vor den Parachain-Leasing-Auktionen des Netzwerks einen Entwicklungsfonds von 650 Millionen € an.

Polkadot hat mehr als 18,9 Millionen DOT (zum Zeitpunkt des Schreibens im Wert von ungefähr 650 Millionen €) in einen Entwicklungsfonds gesteckt, der im Rahmen der Community Governance aufgelöst werden soll. Das hinzugefügte Kapital wird dazu verwendet, um die Vision der Community zu verwirklichen, das Ökosystem zu entwickeln, verbessern und zu bilden. Der neue Entwicklungsfonds wurde kurz vor den mit Spannung erwarteten Parachain-Auktionen angekündigt, welche Anfang November stattfinden sollen.

Litecoin feiert seinen 10. Geburtstag

Das Litecoin-Netzwerk wurde erstmals im Oktober 2011 in Betrieb genommen. Als eine der ältesten Kryptowährungen auf dem Markt wird LTC von vielen als “digitales Silber” bezeichnet. LTC nähert sich langsam der 200 €-Marke, musste jedoch im Vergleich mit BTC ein neues Rekordtief hinnehmen.

Die Kryptowährung baut auf dem Bitcoin (BTC)-Protokoll auf, unterscheidet sich von diesem aber in einigen Punkten, wie etwa dem Hashing-Algorithmus, der Hard Cap oder den Block-Transaktionszeiten. Litecoin hat eine Blockzeit von lediglich 2,5 Minuten und überaus niedrige Transaktionsgebühren, wodurch sich das Netzwerk gut für Mikrotransaktionen und POS-Zahlungen eignet. Gründer der Kryptowährung ist Charlie Lee.

Cardano bricht mit bullischen Aussichten aus seinem Dreiecksmuster aus

Cardano brach aus seinem überaus bullischen symmetrischen Dreiecksmuster aus. Das Muster steht üblicherweise für eine Konsolidierungsphase, bevor der Preis nach oben oder unten schießt. Die Bullen nahmen wieder die Zügel in die Hand und versuchen nun, den Preis zurück über 2 € zu treiben.

Bitpanda Pro überall und zu jeder Zeit – die Bitpanda Pro iOS und Android Apps sind die perfekte Lösung, um auch unterwegs die Preisentwicklungen von Bitcoin und anderen Coins zu beobachten und traden zu können.

Bitpanda Pro

Bitpanda Pro