Lies diesen Artikel auf Englisch.

Highlights der Woche:

-   Ethereum erzielt neues Rekordhoch

-   Bitcoins Dominanz schwindet weiterhin

-   Auch LINK besticht durch ein neues Rekordhoch

-   LTC übertrifft nun auch endlich sein Rekordhoch von 2017

-   Der Doge-Hype ist nicht zu stoppen

-    ADA auf Bitpanda Pro gelistet

Ethereum treibt den Markt nach oben

Ethereum ist scheinbar nicht zu stoppen – die zweitgrößte Kryptowährung überschritt die 3.000 €-Marke und färbt nun auch seine siebte aufeinanderfolgende Monatscandle tiefgrün. Allein an diesem Wochenende stieg der ETH-Kurs um weitere 20% und ließ ihn auf über 3.300 € anschwellen. Doch dies ist noch gar nichts im Vergleich zum Anstieg, den die Kryptowährung 2021 verzeichnen konnte: Durch das satte Plus von 50% im Mai beläuft sich die Zunahme mittlerweile auf 460%. Diese beeindruckenden Zahlen erhöhten die Marktkapitalisierung auf 370 Milliarden €, wodurch auch die ETH-Dominanz um 20% stieg – der höchste Stand seit Mai 2018.

Der Trend zeigt eindeutig nach oben. Grundsätzlich haben Nutzer hohe Erwartungen an das Netzwerk und gehen sogar davon aus, dass der Kurs noch weiter steigt, nachdem nun immer mehr Anleger das Potenzial von den auf der Ethereum-Blockchain laufenden DeFi-Token (dezentrale Finanzen) und nicht fungiblen Token (NFTs) erkennen. Auch die großen Fische des Investmentgeschäfts und Wall Street-Unternehmen zeigen vermehrt Interesse an Ethereum und fügen es ihrem Portfolio hinzu. Erst kürzlich stieg auch das renommierte Unternehmen S&P Dow Jones Indices in das Geschäft mit Kryptowährungen ein und launchte neue Krypto-Indizes. Dadurch trug die Firma seinen Teil dazu bei, digitale Währungen wie Bitcoin und Ethereum über die ehrwürdigen Hallen der Wall Street den breiten Massen wieder ein Stückchen näher zu bringen. Die neuen Indizes – der S&P Bitcoin Index, der S&P Ethereum Index und der S&P Crypto Mega Cap Index – messen die Performance der in den Indizes gelisteten digitalen Assets. Diese neuen Finanzprodukte ermöglichen zudem die Erstellung individueller Indizes und anderer Benchmarking-Tools bei Kryptowährungen.

Bitcoins Dominanz schwindet weiterhin

Ethereum stellt seinen großen Bruder Bitcoin auch diese Woche in den Schatten. BTC tradet mit fast 48.000 € unter der technischen Hürde seines 50-Tages-Durchschnittspreises (MA) auf dem Tageschart. Dieser Bereich ist grundsätzlich als bärisches Zeichen zu deuten, hilft aber insbesondere den Altcoins, da sie als die großen Gewinner von Bitcoins stagnierender Dominanz hervorgehen. Nicht umsonst spricht man derzeit von der sogenannten “Altcoin Season” – durch das bullische Altcoin-Momentum verfiel die Bitcoin-Dominanz heuer von 72% auf 44%, den niedrigsten Stand seit Juni 2018. Die niedrigste Dominanz aller Zeiten markierte der Januar desselben Jahres, in dem Bitcoin einen Marktanteil von lediglich 35% hatte. BTC tradet derzeit in einer Spanne von 39.000 € bis 54.000 € und hat Schwierigkeiten, wieder das Rekordhoch von Anfang April zu erreichen.

LINK übertraf seine bisherigen Rekordhochs mit tiefgrünen Candles an einem grundsätzlich roten Tag, nachdem Upshot und Coinversation Protocol die Integrierung zweier Chainlink-Produkten in ihre Netzwerke bekannt gaben. LINK folgte ETHs Beispiel und erzielte ein neues Rekordhoch von 47 €. Derzeit stabilisiert sich der Kurs wieder zwischen seinem bisherigen Hoch von 37 € und dem aktuellen Rekord von 47 €.

LTC übertrifft nun auch endlich sein Rekordhoch von 2017

Litecoin reagiert stark auf Preisbewegungen von Bitcoin, konnte jedoch bisher mit den anderen großen Kryptowährungen kaum mithalten. Letzte Woche änderte sich das jedoch schlagartig und Litecoin übertraf sein bisheriges Hoch von 290 € um ganze 47 €. Mit dem neuen Rekordhoch von 337 € war LTC einer der letzten großen Altcoins, der sein Hoch aus dem Jahr 2017 übertraf und befindet sich derzeit auf Preisfindung.

Der DOGE-Hype ist nicht zu stoppen

Der unfassbare Preisanstieg von DOGE ist nicht zu stoppen. Der Meme-Token zählt nun zu den weltweit vier wertvollsten Kryptowährungen und kann stolz auf eine Marktkapitalisierung von 60 Milliarden € blicken. In einem Zeitraum von nur 30 Tagen stieg DOGE um 1.000%. Elon Musk gibt dem Preisanstieg durch seine Tweets immer wieder erneut Anstoß und startete eine Twitter-Umfrage, in der er seine Follower fragte, ob Tesla Dogecoin akzeptieren sollte. Natürlich antwortete ein Großteil mit “Ja”.

Ein neuer Token auf unserer Plattform

Following our token expansion with CHZ and DOT, we also added ADA, the Nachdem wir erst kürzlich CHZ und DOT zu unserer Plattform hinzugefügt haben, folgte ihnen nun auch ADA, der native Token der Cardano-Blockchain, in die Riege unser beliebten Fiat-zu-Krypto Trading-Paare. Cardano ist eine Proof of Stake-Blockchain-Plattform und die erste, die auf Basis von begutachteter Forschung und beweisorientierten Methoden entwickelt wurde. Durch seine immer weiter steigende Beliebtheit schaffte Cardano den Einstieg in die Top 5-Kryptos in Bezug auf Marktkapitalisierung und wird derzeit mit ungefähr 1,3 € getradet.

Bereit zum Traden auf Bitpanda Pro? Jetzt registrieren

Wie ein Profi auch unterwegs traden! Jetzt Bitpanda Pro App für Android herunterladen